Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Der Staub hat sich gelegt

COMMERZBANK

USD: Nach der anfänglichen Aufregung bezüglich der chaotischen Zustände im Weißen Haus scheinen sich die Gemüter der Marktteilnehmer wieder zu beruhigen. Der USD konnte gestern zum ersten Mal diese Woche wieder nennenswert an Boden gewinnen. Grund dürfte sein, dass es zur Abwechslung mal keine neuen Enthüllungen rund um den FBI- und Russlandskandal gab und stattdessen die politische Agenda der Regierung unter Präsident Donald Trump in den Fokus trat. Denn Trump’s neuer Handelsbeauftragter Robert Lighthizer - dessen Position erst vor wenigen Tagen vom US-Senat abgesegnet wurde - stieß gestern offiziell den Prozess zu einer Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) an. Der US-Kongress hat nun 90 Tage Zeit sich zu beraten, bevor die Verhandlungen mit den Handelspartnern Kanada und Mexiko beginnen. Dem Markt wird damit vor Augen geführt, dass die US-Regierung doch über einen nicht zu vernachlässigenden Handlungsspielraum in Sachen Handelspolitik verfügt. Natürlich ist zu diesem Zeitpunkt vollkommen unklar, ob die Neuverhandlungen tatsächlich zu einer grundlegenden Veränderung der Handelsbeziehung der USA mit seinen beiden direkten Nachbarn führen. Ein wesentlicher Grund, weswegen der US-Dollar im Zuge der Wahl von Trump zum Präsidenten aufgewertet hatte, war Trump’s ursprünglicher Plan, insbesondere Importe aus Ländern wie Mexiko und China massiv einzuschränken. So war zeitweise die Rede von hohen Strafzöllen auf Importe aus diesen Ländern, die wiederum den Verbraucherpreisen in den USA starken Auftrieb gegeben hätten, worauf die Fed womöglich mit schnelleren Zinserhöhungen hätte reagieren müssen. Von dieser scharfen Rhetorik hat sich die Trump Regierung mittlerweile aber distanziert. Auch seine initiale Drohung, NAFTA komplett aufzukündigen, hat der US-Präsident nicht wahr gemacht. Sofern sich die Haltung der US-Regierung diesbezüglich nicht ändert, ist daher vorerst nicht mit nachhaltiger Unterstützung von dieser Seite für den Dollar zu rechnen.

Produktidee: BEST Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE6 U4ACE6 U4A Bull EUR/USD Hebel: 10,5
CE5 CMWCE5 CMW Bear EUR/USD Hebel: 6,3

CAD: Für die Bank of Canada bleibt die Gefahr protektionistischer Maßnahmen seitens der USA eine ihrer größten Sorgen. Schließlich hat sich die kanadische Wirtschaft vom Ölpreisverfall 2014/2015 zweifellos nur so stark erholt, weil die Exportindustrie außerhalb des Energiesektors von dem robusten Wachstum in den USA profitiert hat. Ebenfalls Sorgen bereitet ihr die jüngst eher enttäuschende Entwicklung der Inflation. Zwar befinden sich die Teuerungsrate als auch die verschiedenen Maße der Kerninflation, auf die die BoC ihr Augenmerk legt, noch im Zielbereich der BoC von 1-3%. Doch der Preisdruck hat in den letzten Monaten zweifellos nachgelassen. Die Preisdaten heute dürften allenfalls auf eine Stabilisierung hindeuten. All das spricht für eine anhaltend akkommodierende Geldpolitik der BoC, womit auch das Aufwertungspotenzial des CAD vorerst begrenzt bleibt.

Produktidee: BEST Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE8 EY7CE8 EY7 Bull EUR/CAD Hebel: 13,3
CE6 88UCE6 88U Bear EUR/CAD Hebel: 14,6

NOK: Die Krone, der große Profiteur des Ölpreises? Naja, nicht ganz, denn die jüngste Eurostärke sorgt dafür, dass sie hinter ihren Möglichkeiten zurück bleibt. Ansonsten müsste sie deutlich fester notieren. Zumal auch noch die BIP-Daten für das erste Quartal ein erfreuliches Bild zeichnen: breit aufgestelltes Wachstum bei der Festlandswirtschaft (+0,6% gegenüber Vorquartal), was dafür spricht, dass die Norges Bank sich bald etwas entspannter zeigen und von ihrer taubenhaften Haltung abrücken kann. Bereits im Juni könnte sie sich daher optimistischer ausdrücken, was neben dem Ölpreis für eine festere Krone spricht. Apropos Zinsentscheidung im Juni: die Norges Bank wird in Zukunft wie viele andere Zentralbanken auch ein Sitzungsprotokoll veröffentlichen, die das Abstimmungsverhalten innerhalb des Rats zeigen, um die Transparenz der Geldpolitik zu erhöhen. Außerdem hält sie ab 2018 anstelle von sechs acht Zinssitzungen ab. Aus Änderungen in den Formalien ergeben sich keine Änderungen in der Geldpolitik, aber sicherlich wird es spannend sein, in Zukunft die Diskussion innerhalb des Rats über die geldpolitische Entscheidung zu verfolgen.

Produktidee: BEST Turbo-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE7 CYMCE7 CYM Bull EUR/NOK Hebel: 4,5
CV0 4YFCV0 4YF Bear EUR/NOK Hebel: 4,7

Kontakt bei Fragen und Anregungen

Bei Fragen zu unseren Produkten rufen Sie uns an unter 069 – 136 47845.

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an zertifikate@commerzbank.com.

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Zugehörige Werte

Dow Jones 21.080,28 Pkt. -0,01% -2,67
S&P/TSX COMPOSITE 15.421,91 Pkt. +0,03% +4,98
Ölpreis Brent 52,224 USD +0,33% +0,17
Hang Seng 25.732,11 Pkt. +0,36% +94,01
Dollarkurs (Euro / Dollar) 1,113 USD +0,01% 0,00
Euro - Norwegische Krone 9,394 NOK +0,04% 0,00

Weitere News

zur klassischen Ansicht