Navigation Zurück Suche Favoritenliste

RWE AG Aktie

Zum Musterdepot hinzufügen zur Watchlist hinzufügen
  • WKN: 703714
  • ISIN: DE0007037145
  • 15,715 EUR +0,13 +0,86%
  • Eröffnung: 15,60 EUR
  • Vortag: 15,58 EUR
(Xetra) Kaufen Verkaufen
Performance
1 Woche +6,67% +0,98
4 Wochen -9,76% -1,70
52 Wochen +88,14% +7,37
Hoch/Tief
Intraday 15,71 EUR 15,50 EUR
Akt. Jahr 17,55 EUR 8,78 EUR
52 Wochen 17,55 EUR 8,39 EUR
Alle Kurse
Akt. KursGeld / Brief
Xetra +15 Min.: 15,71 EUR 15,715 / 15,750
Stuttgart Geld-/Brief-Kurse in realtime. Aktueller Kurs 15 Min. verzögert. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos für MyOnVista, um alle Kurse der Börse Stuttgart in realtime zu erhalten.: 15,66 EUR 15,753 / 15,782
Lang & Schwarz Realtime: 15,75 EUR 15,753 / 15,782

News & Analysen

Emittenten News

RWE - 4-fache Unterstützung

4-fache Unterstützung Gemessen an der Wertentwicklung im bisherigen Jahresverlauf zählt die RWE-Aktie zu den absoluten DAX®-Topwer...

(HSBC)

dailyAKTIEN - RWE - Neue Rally denkbar. Tendenz: Aufwärts

Damit könnte es zu einer neuen Rally kommen. Die Ziele lägen bei 21,67 und 23,31 EUR. Ein Ausbruch über den Widerstandsbereich um 20,47 EUR würde dieses Szenario bestätigen.

(BNP Paribas)

Aktienanleihen Investor: RWE mit Auftrieb nach gescheiterten Gesprächen von CDU, CSU, FDP und Grünen

Wir freuen uns, Ihnen hier unsere wöchentliche Übersicht attraktiver Aktienanleihen vorzustellen.

(Vontobel)

Tagesausblick für 23.11.: DAX leichter. Gerry Weber, Nordex und RWE im Fokus!

Die Hängepartie in Berlin und der Anstieg des Euro/US-Dollar belasteten den deutschen Aktienmarkt heute. Zudem präsentierten sich die US-Märkte im Vorfeld des morgigen Thanksgiving Days wenig verändert. Angesichts geschlossener US-Börsen am Donn...

(Richard Pfadenhauer)

RWE mit Auftrieb nach gescheiterten Gesprächen von CDU, CSU, FDP und Grünen

Das Aus der sogenannten „Jamaika"-Sondierungen der Parteien CDU, CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen scheint für RWE positiv zu sein. Seitdem über eine mögliche Regierungsbeteiligung der Grünen verhandelt wurde, hatte der Energieversorger Federn gelassen

(Vontobel)
Weitere Emittenten News
zur klassischen Ansicht