Navigation Zurück Suche Favoritenliste

MIB Index

  • WKN: 145814
  • ISIN: IT0003465736
  • 21.641,46 Pkt. -449,35 -2,03%
  • Eröffnung: 22.195,29 Pkt.
  • Vortag: 22.090,81 Pkt.
(Borsa Italiana)
Realtime Indikationen
Emittentakt. KursPerf.Datum, Uhrzeit
BNP Paribas Indikation 21.630,30 -2,47% 19.07.2019, 21:59:57
Performance
1 Woche -2,43% -541,24
4 Wochen +1,97% +420,08
52 Wochen -1,11% -243,94
Hoch/Tief
Intraday 22.198,30 Pkt. 21.627,77 Pkt.
Akt. Jahr 22.330,37 Pkt. 17.959,39 Pkt.
52 Wochen 22.330,37 Pkt. 17.914,03 Pkt.

News & Analysen

Finanzmarkt-News

EU vs. Italien: Neue Anlegersorgen am Horizont?

Am heutigen Dienstag zeigte sich der DAX nur wenig bewegt. Nach der Eskalation im Handelsstreit zwischen China und den USA, dem angekündigten Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May und der Europawahl 2019 beruhigten sich die Märkte ein wenig. Die Ruhe könnte jedoch bald gestört werden.

Deutsche Bank

SG Index-Check am Mittag – Die Italiener geben weiter Gas

 . Seit dem Fehlausbruch auf ein neues Jahrestief 2018 kurz vor dem Jahreswechsel zeigt sich der italienische Leitindex wieder bullisch. Es gelang, einen kurzfristigen Aufwärtstrend zu etablieren, ...

SOCIETE GENERALE

Italiens Regierung macht „bella figura“

EUR: Bei all dem Konjunktur-Pessimismus gehen EUR-positive Meldungen fast schon unter. Zum Beispiel die, dass Italiens Regierung ihre Fiskalpolitik zumindest soweit aufhübscht, dass eine Chance besteht, den offenen Streit mit Brüssel beizulegen....

COMMERZBANK

DAX-Anleger träumen schon wieder. Verlieren der Brexit und die italienischen Schulden ihren Schrecken?

So schnell kann es gehen. Am heutigen Montag schoss der DAX um mehr als 1 Prozent in die Höhe und lies die Marke von 11.300 Punkten hinter sich. Schon träumen einige Marktteilnehmer von einer Weihnachts- bzw. Jahresendrallye. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob es wirklich dazu kommt.

Deutsche Bank

MÄRKTE AM MORGEN | Woche der Wahrheit für Italien

Die US-Zwischenwahlen sowie die Fed-Entscheidung in der vergangenen Woche hat der DAX recht gut überstanden. Für Entwarnung ist es aber noch viel zu früh. Bereits am Dienstag endet die dreiwöchige Frist, die die Europäische Union Italien für Nachbesserungen der Haushaltsplanung gesetzt hatte. Signale der Entspannung sind hier nicht in Sicht.

BNP Paribas
Weitere Finanzmarkt-News
zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben das schwer zu verstehen sein kann.