Navigation Zurück Suche Favoritenliste

adidas - DIESE Marken sollten Sie kennen

HSBC
titel.gif
DIESE Marken sollten Sie kennen
Aufgrund des Bruchs des Aufwärtstrends seit November 2016, des Rutsches unter die 38-Wochen-Linie (akt. bei 182,87 EUR) sowie der vervollständigten Toppformation hatten wir die Adidas-Aktie zuletzt kritisch beleuchtet. Das Chartbild ist zwar weiter fragil und auch Indikatoren wie z. B. MACD und Relative Stärke (Levy) mahnen zur Vorsicht, doch die obere Umkehr hat bisher noch keinen großen Abgabedruck nach sich gezogen. Vielmehr liegt im bisherigen Wochenverlauf eine sog. inside week vor. Dieses Kursmuster können Anleger prozyklisch interpretieren, was uns zu den entscheidenden charttechnischen Marken führt. Auf der Unterseite fallen die jüngsten beiden Verlaufstiefs bei 175,10/174,75 EUR sehr dicht zusammen. Da ein Unterschreiten dieser Haltezone gleichzeitig den angeführten Innenstab nach unten auflösen würde, sollte dann tatsächlich Abwärtsmomentum aufkommen. Die nächste wichtige Unterstützung ergibt sich bei einer negativen Weichenstellung erst wieder im Bereich des Junitiefs bei 163,45 USD, welches zudem sehr gut mit dem rechnerischen Kursziel der o. g. Toppbildung harmoniert. Auf der Oberseite bedarf es indes eines Spurt über die eingangs erwähnte langfristige Glättung, um die inside week bullish aufzulösen und somit gleichzeitig die obere Umkehr zu negieren

pfeil_rot.gifadidas (Weekly)
chart

Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?

button_kostenlos_abonnieren.png


button_wichtige_hinweise_auf.png

button_rechtliche_hinweise.png

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

?bn=919795;1x1inv=1;srctype=3;ord=151263

Zugehörige Werte

Adidas 176,40 EUR +0,80% +1,40
ADIDAS AG 103,47 USD -2,79% -2,97

Weitere News

zur klassischen Ansicht