onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AKTIE IM FOKUS: Hella kommen nach Fehlausbruch zurück - H&A dämpft Erwartungen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Hella kommen an der 50-Tage-Linie zunächst nicht weiter: Nachdem die Papiere des Herstellers von Lichtsystemen und Fahrzeugelektronik es tags zuvor mit 44,86 Euro zeitweise deutlich darüber schafften, fielen sie nun wieder auf 42,70 Euro zurück. Damit lagen sie sogar wieder unter ihrer exponentiellen 200-Tage-Linie.

Analyst Christian Glowa von Hauck & Aufhäuser hält zwar weiter große Stücke auf Hella, dämpfte aber die kurzfristigen Erwartungen. "Auch Hella kann sich nicht völlig vom Automarkt abkoppeln", so der Experte. Die Nachfrage in Europa und vor allem China habe sich noch nicht nennenswert verbessert und der Zeitpunkt einer Trendwende sei im Moment schwer vorhersehbar. Er geht daher von einem eher schwierigen Start ins Geschäftsjahr 2019/20 aus. Das Unternehmen dürfte die Anleger nach soliden Ergebnissen für das Schlussquartal des alten Geschäftsjahres mit einem vorsichtigen Ausblick darauf hinweisen./ag/mis

Zugehörige Werte

Hella 47,68 EUR -2,81% -1,38
Hang Seng 26.471,53 Pkt. -0,13% -35,80
EURO STOXX 50 3.671,78 Pkt. -0,01% -0,40

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.