onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AKTIE IM FOKUS: ING sehr schwach - Kering ersetzt ING ab Freitag im Stoxx 50

dpa-AFX

AMSTERDAM/PARIS (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der niederländischen Bank ING haben am Montag ihre Talfahrt vom Donnerstag beschleunigt. Sie büßten zur Mittagszeit 5,07 Prozent auf 4,754 Euro ein und fielen damit erneut in Richtung ihres Mitte März erreichten Achteinhalbjahrestiefs. Nicht nur branchenweite Sorgen angesichts der wegen der Corona-Krise extrem negativen Wirtschaftsaussichten belasteten. Auch der für diesen Donnerstag nach Börsenschluss angekündigte außerordentliche Austausch der Aktie durch die des Luxusgüterherstellers Kering im währungsgemischten Stoxx Europe 50 sorgte für Druck.

Seit dem virusbedingten Börsencrash zwischen Mitte Februar und März konnten sich die ING-Papiere bislang nicht erholen. Nach ihrem Sturz von um die 10 Euro im Februar bis auf das Mehrjahrestief von 4,226 Euro rund einen Monat später ging es kaum mehr nach oben. Die Anteilsscheine von Kering indes, die im Januar bei 614,90 Euro auf Rekordhoch gestiegen waren, hatte es im Corona-Crash zwar ebenfalls heftig erwischt. Doch mit aktuell minus 2 Prozent auf etwas über 450 Euro beträgt ihre Erholung vom Tiefpunkt des Börsencrashs aus gesehen bereits wieder rund 30 Prozent.

Der nun anstehende Austausch im Stoxx 50 geht auf die "Fast-Exit"-Regel der Deutsche-Börse-Tochter Stoxx Ltd. zurück. Sie besagt, dass wenn ein Unternehmen den zweiten Monat in Folge beim Kriterium "Börsenwert nach Streubesitz" auf der Auswahlliste unter den Rang 75 fällt, und damit dort nicht mehr zu den 75 größten Unternehmen zählt, wird es aus den großen europäischen Indizes herausgenommen. Ersetzt wird ein solches Unternehmen durch den höchstplatzierten Titel./ck/jha/


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Zugehörige Werte

STOXX 50 2.900,31 Pkt. +0,25% +7,51
KERING S.A. 568,30 EUR -1,47% -8,50
KERING 102,00 EUR 0,00% 0,00
KERING 101,00 EUR 0,00% 0,00
zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.