onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AKTIE IM FOKUS: Wirecard schwach nach Bericht über Verfahren gegen 'FT'

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Wirecard haben am Montag im vorbörslichen Handel die Verluste vom Freitag ausgeweitet. Sie verloren auf Tradegate 2,4 Prozent auf 135,55 Euro. Händler begründeten das Minus mit einem Medienbericht, dem zufolge der Zahlungsdienstleister eine erste Anhörung im Verfahren gegen die Wirtschaftszeitung "Financial Times" vor dem Landgericht München abgesagt haben soll.

Damit könne die Unsicherheit am Markt hinsichtlich des Verfahrens wieder zunehmen, sagte ein Börsianer, zumal über die Gründe des Rückziehers von Wirecard nichts bekannt sei. Dass sich beide Seiten in dem Verfahren gütlich einigen könnten, sei sehr unwahrscheinlich. Eher könne Wirecard die Bilanzprüfung durch die Wirtschaftsprüfer von KPMG abwarten, um diesen Bericht im Verfahren zu nutzen./bek/jha/


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Zugehörige Werte

Wirecard 108,56 EUR +6,11% +6,26
NEWS CORP. 8,98 USD +8,98% +0,74
NEWS CORP. n.a. n.a. n.a.
NEWS CORP. 8,00 EUR +9,58% +0,70

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.