Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Aktien Frankfurt Schluss: Zahlreiche Sorgen drücken Dax tief ins Minus

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Montag nach einer starken Vorwoche auf Talfahrt gegangen. Der seit Monaten steigende Ölpreis sowie der Iran-Konflikt drückten bei Anlegern auf die Stimmung. Auch der fortgesetzte Handelsstreit steuerte erheblich zur Unsicherheit bei. Die negativen Folgen spüren inzwischen auch Firmen diesseits des Atlantiks. Mehr als jedes dritte in China tätige Unternehmen aus der Europäischen Union (EU) wird laut einer Mitgliederbefragung der EU-Handelskammer in Peking davon negativ beeinflusst.

Der Dax schloss 1,61 Prozent tiefer bei 12 041,29 Punkten, nachdem der deutsche Leitindex zwischenzeitlich kurz unter die Marke von 12 000 Punkten gerutscht war. Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 1,20 Prozent auf 25 482,14 Zähler./la/he

Zugehörige Werte

DAX 12.633,60 Pkt. -0,16% -21,35
DAX (PR) (CHF) 735,17 Pkt. -0,05% -0,37
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.144,92 Pkt. -0,16% -1,93
MDAX 25.999,86 Pkt. -0,39% -104,01
Ölpreis Brent 59,06 USD -0,88% -0,53
Hang Seng 26.709,07 Pkt. -0,46% -125,78

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.