onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Alcon - Angepeilte Margenverbesserung eher gegen Ende der Zielperiode

Reuters

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Augenheilkonzern Alcon schwört seine Aktionäre im Hinblick auf die in Aussicht gestellte höhere Rentabilität auf Geduld ein.

Die angepeilte Margenverbesserung werde sich eher gegen Ende der Zielperiode einstellen, sagte Finanzchef Tim Stonesifer am Mittwoch. Gleichzeitig zeigte sich der Manager zuversichtlich, im laufenden Jahr die angestrebte operative Marge zu erreichen.

Alcon hat sich 2019 unter Ausschluss von Sonderposten eine Betriebsgewinnmarge von 17 bis 18 Prozent zum Ziel gesetzt. 2023 soll die Kennzahl dann im mittleren 20-Prozent-Bereich liegen. Im zweiten Quartal hinkte sie den Vorgaben mit 16,6 Prozent hinterher. Stonesifer zufolge habe die Marge im Zeitraum April bis Juni den Tiefpunkt erreicht.

Zugehörige Werte

ALCON INC. 55,52 CHF -1,31% -0,74
SMI 10.090,91 Pkt. +0,22% +22,88

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.