onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Amazon – Glänzende Quartalszahlen

onemarkets

Donnerstag letzter Woche hat Amazon frische Quartalszahlen vorgelegt und konnte trotz Corona-Pandemie und Lockdown seine Geschäfte weiter ausbauen. Vor allem das Cloud-Geschäft erwies sich erneut als bärenstark, aber auch der Versandhandel zog spürbar an.

Amazon – Glänzende Quartalszahlen

Im Vergleich zum vor Jahreszeitraum hat der Onlineriese im zweiten Quartal seinen Umsatz um 40 Prozent auf 88,9 Mrd. US-Dollar steigern können. Beim Gewinn wies das Unternehmen 5,2 Mrd. Dollar aus, im Jahresvergleich entspricht dies in etwa einer Verdopplung. Wegen der vermehrten Heimarbeit profitierte aber auch das Cloud-Geschäft, diese Sparte ist äußerst lukrativ und konnte ebenfalls deutlich anziehen. Nachbörslich konnte die Aktie um rund 5 Prozent auf 3.200 US-Dollar zulegen.

Der Blick auf den Kursverlauf seit Anfang Juni offenbart nach einer steilen Rallye seit den Märztiefs von über 100 Prozent eine kurzfristige Korrekturphase. Diese wurde augenscheinlich in einer bullischen Flagge abgespielt. Auch ist der seit dem Frühjahr bestehende Aufwärtstrend weiterhin intakt. Unter technischen Gesichtspunkten sind solche Konstrukte als Trendfortsetzungsmuster zu interpretieren. Ein nachhaltiger Ausbruch mindestens über die Hürde bei 3.246 US-Dollar sollte aber erst noch abgewartet werden.

Kaufsignal nur Formsache?

Zuletzt fand das Wertpapier von Amazon im Bereich von 2.900 US-Dollar Halt und konnte wieder über 3.000 US-Dollar an seine obere Trendbegrenzung zulegen. Ein Kaufsignal entsteht durch einen Kurssprung über mindestens 3.246 US-Dollar, in einem derartigen Szenario könnten das nächste runde Kursniveau um 3.400 US-Dollar und schlussendlich die aktuellen Rekordhochs bei 3.344 US-Dollar angesteuert werden. Rechnerisch ergeben sich Zielprojektionen sogar um 3.565 US-Dollar für die Aktie. Sollten jedoch größere Gewinnmitnahmen einsetzen und Amazon unter das Niveau von mindestens 2.930 US-Dollar zurückfallen, würde dies mit einem Trendbruch und potenziellen Abgaben auf 2.800 US-Dollar einhergehen. Darunter könnte nur noch die breitere Unterstützung um 2.500 US-Dollar für eine Stabilisierung sorgen. Die Fundamentaldaten sprechen jedoch gegen ein derartiges Szenario, bullische Marktteilnehmer halten derzeit die besseren Karten auf der Hand.

  • Widerstände: 3.246; 3.344; 3.435; 3.546; 3.587; 3.622 US-Dollar
  • Unterstützungen: 3.100; 3.000; 2.930; 2.888; 2.800; 2 .685 US-Dollar

Amazon in US-Dollar im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 13.11.2019 – 06.08.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0231351067

Amazon in US-Dollar im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 03.08.2015 – 06.08.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0231351067

Produkte auf die Aktie der Amazon und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Amazon – Glänzende Quartalszahlen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Zugehörige Werte

Amazon 3.019,79 USD +0,66% +19,93
UNICREDIT S.P.A. 6,877 EUR -0,94% -0,06
UNICREDIT S.P.A. 4,03 USD +5,22% +0,20

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.