onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AMS kommt vorerst auf gut 59 Prozent an Osram

Reuters

München (Reuters) - Der österreichische Sensor-Spezialist AMS hat nach dem Ablauf des Übernahmeangebots für Osram 59,3 Prozent an dem Münchner Lichttechnik-Konzern sicher.

37,6 Prozent der Osram-Aktionäre hätten die Offerte über 41 Euro je Aktie angenommen, teilte AMS am Dienstag mit. Knapp 20 Prozent hatten die Österreicher selbst bereits vorher zusammengekauft. Schon am Freitag hatte AMS den Erfolg des Angebots gemeldet, nachdem die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent erreicht worden war. Die Aktien im Osram-Eigenbestand werden bei der Annahmequote nicht berücksichtigt.

Von Mittwoch an haben die restlichen Osram-Aktionäre nun bis 24. Dezember nochmals die Chance, AMS ihre Papiere anzudienen. Vor allem Indexfonds, die erst bei einem Erfolg der Übernahme verkaufen dürfen, können diese Nachfrist nutzen. An der Börse war die Osram-Aktie am Montag allerdings bis auf 44,24 Euro gestiegen, so dass es für viele Aktionäre attraktiver ist, ihre Anteilsscheine am Markt zu verkaufen. Mittelfristig braucht AMS eine Hauptversammlungsmehrheit von 75 Prozent, um über einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag Zugriff auf die Kasse des Münchner Traditionskonzerns zu bekommen und damit Schulden zu tilgen.

Zugehörige Werte

AMS AG 43,38 CHF -0,52% -0,23
AMS AG 22,79 USD -0,86% -0,20
Osram 45,85 EUR +0,83% +0,38
ATX 3.173,56 Pkt. +0,09% +3,02

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.