onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AMS und Osram einigen sich auf Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

dpa-AFX

UNTERPREMSTÄTTEN (dpa-AFX) - Der Sensorenhersteller AMS hat nach der im Juli abgeschlossenen Übernahme des deutschen Lichtkonzerns Osram mit diesem einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (BGAV) abgeschlossen. Dieser Schritt soll die Umsetzung der Strategie ermöglichen, einen Anbieter von Sensorlösungen und Photonik umzusetzen, wie AMS am Dienstag mitteilte.

Der Abschluss ist eine Notwendigkeit des deutschen Aktiengesetzes. Demnach musste die AMS Offer GmbH, welche 71 Prozent an Osram hält, mit Osram diesen Vertrag abschließen.

Die Implementierung des BGAV werde die schnelle und erfolgreiche Integration von AMS und Osram in ein zusammengeführtes Unternehmen ermöglichen, wird in der Mitteilung Alexander Everke, der CEO von AMS, zitiert.

Der BGAV bedarf allerdings noch der Zustimmung von mindestens 75 Prozent der an der außerordentlichen Hauptversammlung von Osram anwesenden Stimmen. Diese soll am 3. November 2020 virtuell stattfinden. In der Folge muss das zuständige Gericht den BGAV noch eintragen. AMS zeigt sich aber "zuversichtlich", das die Aktionäre von Osram grünes Licht geben.

Im Rahmen des BGAV bietet AMS an, die Aktien der aussenstehenden Osram-Aktionäre gegen eine Barabfindung in Höhe von 44,65 Euro je Aktie zu erwerben. Der BGAV

beinhaltet zudem eine jährliche Ausgleichszahlung an diese Aktionäre von 2,24 Euro (netto nach derzeitigem Körperschaftssteuersatz und Solidaritätszuschlag) pro Aktie. Dieser Nettobetrag von 2,24 Euro wird unter Vorbehalt von persönlichen Steuern an die Osram-Aktionäre ausbezahlt./cf/AWP/fba

Zugehörige Werte

AMS AG 21,93 CHF -0,85% -0,19
Osram 51,14 EUR -0,15% -0,08
AMS AG 11,84 USD -4,36% -0,54

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.