Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Annahmefrist für Übernahme Axel Springers durch Investor KKR startet

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Frist für die Annahme des Übernahmeangebots für den Medienkonzern Axel Springer durch den US-Finanzinvestor KKR hat an diesem Freitag begonnen. Die Annahmefrist laufe bis zum 2. August, wie der Investor am Freitag in Berlin mitteilte. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) habe die Veröffentlichung der Unterlagen gestattet. Sollte das Angebot erfolgreich sein, will KKR vorschlagen, Springer von der Börse zu nehmen. Darüber hinaus seien aber keine weiteren Strukturmaßnahmen geplant, hieß es.

KKR bietet 63 Euro je Springer-Aktie in bar, was einem Aufschlag von 40 Prozent zum Aktienkurs entspreche. Dabei muss eine Mindestannahmeschwelle von 20 Prozent erreicht werden. Seit der Bekanntgabe der Offerte im Juni stagnierte der Aktienkurs bei 61,90 Euro.

Die Amerikaner hatten ihr Übernahmeangebot am 12. Juni vorgelegt. Sie wollen zusammen mit der Großaktionärin Friede Springer und dem Vorstandschef Mathias Döpfner die Gesellschaft kontrollieren./elm/jha/

Zugehörige Werte

KKR & CO. INC. 24,71 USD +0,98% +0,24
KKR & CO. INC. 27,16 USD -0,33% -0,09
KKR & CO. INC. 27,25 USD +0,03% +0,01
Axel Springer 62,95 EUR -0,07% -0,05

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.