onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Behörde verhängt Geldbuße gegen Sky Deutschland

Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Wegen unerlaubter Telefonwerbung hat die Bundesnetzagentur gegen den Bezahlsender Sky Deutschland eine Geldstrafe in Höhe von 250.000 Euro verhängt.

"Sky hat das Verbot unerlaubter Telefonwerbung wiederholt missachtet und Verbraucher teilweise in erheblicher Weise belästigt. Gegen solche Wiederholungstäter verhängen wir hohe Bußgelder," begründete Behördenchef Jochen Homann am Montag die Entscheidung.

Es hätten zuletzt rund 1000 Anzeigen vorgelegen. Demnach habe Sky Call Center zur Kundenakquise beauftragt. Diese hätten dann ohne wirksame Werbeeinwilligung potenzielle oder ehemalige Sky-Kunden angerufen und für einen Vertragsabschluss geworben.

Zugehörige Werte

DAX 12.594,39 Pkt. +0,41% +51,95

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.