Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Britische Tory-Abgeordnete stimmen über Bewerber für May-Nachfolge ab

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Die Abgeordneten der britischen Konservativen stimmen am Dienstag in einem zweiten Wahlgang über einen Nachfolger für die scheidende Premierministerin Theresa May ab. Nur wer dabei mindestens 33 Stimmen aus der Fraktion erhält, schafft es in die dritte Runde.

Als haushoher Favorit unter den sechs verbliebenen Bewerbern gilt der ehemalige Außenminister Boris Johnson. Er erhielt bei einem ersten Wahlgang vergangene Woche 114 Stimmen und gilt daher als gesetzt für die Stichwahl zwischen den beiden bestplatzierten Kandidaten. Wer gegen Johnson antritt, soll spätestens am Donnerstag feststehen, wenn das Bewerberfeld bis auf zwei Kandidaten reduziert ist. Das letzte Wort haben dann die etwa 160 000 Parteimitglieder.

Bisher galt Johnsons Nachfolger im Amt des Außenministers, Jeremy Hunt, als aussichtsreichster Kandidat. Doch auch dem Außenseiter Rory Stewart wird noch zugetraut, es in die Runde der letzten zwei zu schaffen. Ein Sieg Johnsons gilt jedoch als kaum noch abzuwenden, weil er an der Parteibasis enorm beliebt ist.

Viel könnte jedoch davon abhängen, wie sich Johnson und seine Konkurrenten in einer TV-Debatte am Dienstagabend im BBC-Fernsehen schlagen. Der für seine verbalen Fehltritte berüchtigte Johnson hatte sich bisher extrem zurückgehalten. Ein TV-Duell am Sonntagabend beim britischen Fernsehsender Channel 4 hatte er noch ausgeschlagen.

Um 19.00 Uhr wird am Dienstag mit der Veröffentlichung des Ergebnisses der geheimen Abstimmung gerechnet. Um 21 Uhr beginnt die TV-Debatte. Wer neuer Tory-Parteichef und damit Premierminister wird, soll in der Woche ab dem 22. Juli feststehen./cmy/DP/fba

Zugehörige Werte

FTSE 7.536,14 Pkt. +0,36% +27,44
Uber 43,18 USD -1,21% -0,53

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben das schwer zu verstehen sein kann.