onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Commerzbank-Tochter Comdirect verkleinert Vorstand

dpa-AFX

FRANKFURT/QUICKBORN (dpa-AFX) - Die vor der Komplettübernahme durch die Konzernmutter Commerzbank stehende Onlinebank Comdirect verkleinert ihren Vorstand. Vom 1. April an besteht die Führung des Instituts mit Sitz im schleswig-holsteinischen Quickborn aus der seit diesem Jahr amtierenden Vorstandsvorsitzenden Frauke Hegemann sowie Marketing- und Vertriebsvorstand Matthias Hach. Der Dritte im Bunde, Finanz- und IT-Vorstand Dietmar von Blücher, hat sein Amt niedergelegt und scheidet zum 31. März aus dem Unternehmen aus.

"Im Hinblick auf die geplante Verschmelzung mit der Commerzbank AG ist die Bestellung eines neuen Vorstandsmitglieds nicht geplant", teilte die Comdirect am Montag mit. Unterstützt wird der Vorstand bis zum Zeitpunkt der Verschmelzung operativ von Thore Ludwig als Generalbevollmächtigtem.

Die Commerzbank hatte im September angekündigt, sich die Comdirect ganz einverleiben zu wollen. Denn angesichts der Digitalisierung gleichen sich die Geschäftsmodelle immer stärker. Mittlerweile hält der Frankfurter MDax -Konzern 90,29 Prozent der Comdirect-Anteile. Die restlichen Minderheitsaktionäre sollen 12,75 Euro je Aktie erhalten.

Bei der Comdirect-Hauptversammlung, die für den 5. Mai geplant ist, soll dieses sogenannte Squeeze-out beschlossen werden. Danach will die Commerzbank die Integration der Comdirect stufenweise vollziehen. Der Vertrag zur Verschmelzung ist bereits unterzeichnet./ben/DP/mis

Zugehörige Werte

Comdirect 13,36 EUR +0,45% +0,06
Commerzbank 4,162 EUR +4,75% +0,18
MDAX 26.964,65 Pkt. +0,76% +204,23
MDAX (NET RETURN) 1.270,27 Pkt. +0,80% +10,09

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.