onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Continental - Haben keine Software zur Abgasmanipulation geliefert

Reuters

Hamburg (Reuters) - Im Fall des unter Verdacht der Abgasmanipulation stehenden japanischen Autobauers Mitsubishi beteuert der Zulieferer Continental seine Unschuld.

"Wir haben an keinen unserer Kunden – weder auf Bestellung noch etwa aus freien Stücken – Software zur Manipulation von Abgastestwerten geliefert", sagte ein Sprecher des Dax-Konzerns aus Hannover am Donnerstag. Bei einer bundesweiten Razzia bei Mitsubishi am Dienstag hatten auch mehrere Standorte von Continental Besuch von Fahndern bekommen. Der Konzern erklärte, er werde in dem Verfahren als Zeuge geführt. Gegen Mitsubishi ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Dieselmanipulation.

Zugehörige Werte

Continental 66,58 EUR +10,89% +6,54
CONTINENTAL AG 7,32 USD +14,01% +0,90
DAX 10.075,17 Pkt. +5,76% +549,40
MITSUBISHI CORP 24,29 EUR -0,41% -0,10
MITSUBISHI CORP 40,84 USD +4,93% +1,92

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.