Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Dax-Familie: SDax gibt 2019 den Ton an – Dax und TecDax leiden unter Wirecard

onvista
Dax-Familie: SDax gibt 2019 den Ton an – Dax und TecDax leiden unter Wirecard

Das ganze Theater rund um die Aktie des Bezahldienstleisters hat den guten Jahresstart in der Dax-Familie etwas eingetrübt. Aktuell ist der SDax mit einem Plus von etwas mehr als 9 Prozent der stärkste Index unter den deutschen Indizes. Auf Platz 2 folgt der MDax der seit Jahresanfang um 8,70 Prozent zugelegt hat und Platz drei geht an den deutschen Leitindex, der etwas mehr als 4 Prozent im Plus liegt. Etwas abgeschlagen präsentiert sich der TechDax der seit dem 1. Januar lediglich 2,73 Prozent hinzugewonnen hat.

SDax stellt den Top- & Flop-Wert aller Indizes

Unter allen Aktien in der Dax-Familie liefert eins der größten Sorgenkinder des vergangenen Jahres aktuell den Bestwert. Das Ceconomy-Papier hat seit Jahresanfang einPlus von etwas mehr als 50 Prozent geliefert. Erst Ende vergangener Woche sorgten die Jahreszahlen für Aufsehen und weiteren Auftrieb. Besonders das 4.Quartal ließ die Anleger wieder Licht am Ende des Tunnels sehen und sie griffen fleißig zu.

Ceconomy-Chart seit Jahresanfang

Leoni das krasse Gegenteil

Keine Aktie aus der Dax-Familie hat in diesem Jahr stärker gelitten. Nachdem der Kabelspezialist und Automobilzulieferer die bereits gesenkte Prognose für 2018 auch nicht erfüllen konnte, strafen die Anleger den Wert gnadenlos ab. Die Aktie verliert seit Jahresbeginn etwa ein Drittel an Wert.

Vergleichschart Ceconomy/Leoni seit Jahresanfang

Hello Fresh und Nordex

Mit einem Plus von rund 35 Prozent ist der SDax-Titel Hello Fresh in der Dax-Familie unangefochten die Nummer Zwei hinter Ceconomy. Ähnliches gilt für die Aktie von Nordex die mit etwas mehr als 25 Prozent vorne liegt. Hier kommt noch hinzu das der Windkraftanlagenbauer zusätzlich im TecDax gelistet ist und hier den Bestwert stellt.

Nemetschek führt MDax an

In Index der mittelgroßen Werte liegt die Aktie des Bausoftware-Spezialisten mit einem Plus 23 Prozent auf Platz ein. Dicht dahinter ist das Wertpapier von Sartorius zu finden. Der Pharma- und Laborzulieferer präsentierte für 2018 gute Jahreszahlen und lieferte einen positiven Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Die Belohnung: Seit Anfang Januar ging es mit dem Kurs fast 23 Prozent nach oben. Den dritten Platz auf dem MDax-Treppchen sicher sich die Aktie von Airbus. Obwohl der A380 auf der Kippe steht, legte die Aktie im neuen Jahr um fast 20 Prozent zu.

Vergleichschart Nemetschek/Sartorius/Airbus seit Jahresanfag

Fresenius Medical Care im Dax an der Spitze

Im noch jungen Jahr hatte eine Zeit lang die Deutsche Bank die Nase vorne. Die Gerüchte um eine mögliche Fusion mit der Commerzbank haben dem Papier zuletzt aber eher geschadet und somit ist der Gewinn wieder ein gutes Stück geschmolzen. FMC hat hingegen in diesem Jahr noch nicht großartig geschwächelt. Die Aktie liegt fast 16 Prozent im Plus. Dahinter folgen im deutschen Leitindex die Werte von RWE und der Deutschen Lufthansa mit einem Plus von etwa 13 und 10 Prozent.

Wirecard drückt Dax und TecDax

Nach Leoni ist aktuell die Aktie von Wirecard der schwächste Wert in der Dax-Familie. Die vorgebrachten Anschuldigungen der Financial-Times haben der Aktie schwer zugesetzt. Somit wurde aus einem Plus von 20 Prozent innerhalb von etwa 10 Tagen ein Minus von 27 Prozent.

Chart Wirecard seit Jahresanfang

Wo wir gerade im Dax sind: Mit Minus 10 Prozent ist die Aktie von Henkel auch nicht sonderlich gut aus den Starlöchern gekommen und die Zahlen zum Auftaktquartal des neuen Geschäftsjahres von Siemens haben die Anleger auch nicht gerade vom Hocker gehauen, so das die Aktie des DAX-Konzerns seit Jahresanfang 6 Prozent an Wert verloren hat.

Telekommunikationsanbieter am MDax-Ende

Mit Telefonica Deutschland, United Internet und 1&1 Drillisch stehen gleich drei Werte aus einer Branche am Index-Ende. Die Verluste reichen dabei von 13 bis 23 Prozent. Für United Internet ist die Entwicklung eigentlich doppelt schlimm, da das Unternehmen erst Anfang vergangenen Jahres Drillisch übernommen hat. Da Mutter und Tochter auch im TecDax gelistet sind, bilden sie zusammen mit Wirecard das Flop-Trio in Technologie-Index.

Von Markus Weingran

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Lightspring / Shutterstock.com

Zugehörige Werte

SDAX 11.282,49 Pkt. -0,69% -79,09
TecDAX 2.778,43 Pkt. -0,81% -22,72
DAX 12.633,60 Pkt. -0,16% -21,35
Wirecard 111,65 EUR -6,29% -7,50
DAX (PR) (CHF) 735,17 Pkt. -0,05% -0,37
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.144,92 Pkt. -0,16% -1,93

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.