onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

DAX – Jeder bekommt sein Fett ab

onemarkets
DAX – Jeder bekommt sein Fett ab

Diese Handelswoche offenbart einmal mehr, was für ein „Irrenhaus“ die Börse sein kann. Als kurzfristiger Anleger und Trader wurde man gleich mehrfach an der Nase herumgeführt. Zunächst wurden die Käufer am Mittwoch in die Falle gelockt, jeder der den Ausbruch auf neue Jahres- und Allzeithochs als Einstiegschance gesehen hat, wurde mit dem anschließenden Abverkauf ausgestoppt.

Der gestrige Handel verlief dann ganz im Sinne der Bären, die nach dem Fehlausbruch auf neue Hochs ihre große Chance witterten. Doch was macht der DAX® heute? Er eröffnet stark oberhalb der gestrigen Handelsspanne und startet intraday steil nach oben durch. Mit diesem Short-Squeeze und der Rückkehr über die alten Jahreshochs wurden nun alle Bären ausgestoppt, die gestern oder vorgestern eingestiegen waren.

Das Chartbild ist damit wieder bullisch zu werten, die gestrigen Intradaykerzen hängen abgeschnitten vom restlichen Kursverlauf als „Insel“ in der Luft. Damit könnten die Allzeithochs bei 13.597 und 13.640 wieder angesteuert werden, oberhalb davon wäre Platz bis 13.750 – 13.800.

Rücksetzer bis 13.490 – 13.510 Punkte wären jetzt unbedenklich, viel tiefer sollte es aber nicht mehr gehen. Erst mit einem nachhaltigen Rückfall unter 13.450 bekommen die Bären wieder Oberwasser für eine Abwärtswelle bis 13.380 – 13.390 oder   13.320 – 13.335 bzw. 13.270 – 13.285 Punkte.

DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

  

Betrachtungszeitraum: 07.01.2020 – 24.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.01.2015 – 24.01.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX® IndexHZ4SUQ 22,9611.2755,931.03.2020
DAX® IndexHZ4SVR 14,2312.1509,5331.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 24.01.2020; 11:06 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX® IndexHZ4SXW 5,114.05026,4431.03.2020
DAX® IndexHZ4SYV 13,3014.87510,1831.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 234.01.2020; 11:06 Uhr

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag DAX – Jeder bekommt sein Fett ab erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Zugehörige Werte

DAX 13.035,24 Pkt. -4,00% -544,09
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.180,37 Pkt. -4,00% -49,27
DAX (PR) (CHF) 730,20 Pkt. -4,02% -30,65
UNICREDIT S.P.A. 12,633 EUR -3,82% -0,50
UNICREDIT S.P.A. ADR 6,77 USD -3,83% -0,27

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.