onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Deutsche-Börse-Chef: Haben zwei Milliarden Euro für Übernahmen in der Kasse

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Börse kann bei den geplante Übernahmen auf eine prall gefüllte Kasse zurückgreifen. Dank des guten Geschäfts und Kapitalzuflusses im vergangenen Jahr könne der Konzern Zukäufe für bis zu zwei Milliarden Euro aus eigener Kraft stemmen, sagte Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Frankfurt. Zuletzt hatte die Deutsche Börse die Kasse für Übernahmen auf rund 1,5 Milliarden Euro beziffert. Falls sich ein teueres, interessantes Übernahmeziel ergebe, könnte die Deutsche Börse aber auch Aktien ausgeben. Weimer geht davon aus, dass das Interesse von Investoren groß sein dürfte.

Weimer setzt neben dem organischen Wachstum auch auf Zukäufe, um das Geschäft des Börsenbetreiers auszubauen. Der Konzern hatte zuletzt eher kleinere Zukäufe getätigt und war bei größeren Brocken leer ausgegangen. "Dass uns die Akquisitionen von FXAll/FX Matching nicht gelungen ist, war ärgerlich. Aber das kommt vor, und wir lassen uns nicht entmutigen", sagte er. "Wir gehen unseren Weg weiter". Berichte über ein Interesse an der State-Street-Tochter Currenex kommentierte er nicht konkret, sagte aber, dass sich der Börsenbetreiber alle Unternehmen, die auf den Markt kommen, anschauen./zb/jha/

Zugehörige Werte

Deutsche Börse 132,95 EUR +6,27% +7,85
DEUTSCHE BOERSE AG 14,44 USD +7,28% +0,98
DAX 10.075,17 Pkt. +5,76% +549,40

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.