onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Erzeugerpreise in China gefallen - Verbraucherpreisindex gestiegen

Reuters

Peking (Reuters) - Die chinesischen Erzeugerpreise sind im November im Vergleich zum Vorjahr weniger stark gefallen wie erwartet.

Nach offiziellen Daten des nationalen Statistikamtes sank der Wert um 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, Analysten hatten mit einem Rückgang der Preise im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent gerechnet, nach einem Abschwung um 1,6 Prozent im Oktober. Die Erzeugerpreise wurden von der schwachen Nachfrage und den fallenden Exporten belastet. Damit lastet der Druck auf der Regierung in Peking, weitere Konjunkturmaßnahmen einzuleiten.

Der Verbraucherpreisindex stieg im November um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr und übertraf damit die Erwartungen der Analysten von 4,2 Prozent.

Zugehörige Werte

Hang Seng 26.707,69 Pkt. -0,75% -204,36

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.