onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

EU und Mexiko vereinbaren mehr Tempo bei Handelsgesprächen

Reuters

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union und Mexiko reagieren auf die restriktivere Handelspolitik des neuen US-Präsidenten Donald Trump und wollen ihre Gespräche für ein gemeinsames Abkommen beschleunigen.

Vor dem Sommer solle es zwei zusätzliche Verhandlungsrunden zur Überarbeitung eines Freihandelsabkommens geben, teilte die EU-Kommission am Mittwoch mit. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström werde zudem nach Mexiko-Stadt reisen und sich dort mit Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo treffen. "Gegenwärtig beobachten wir mit Sorge eine weltweite Zunahme protektionistischer Politikmaßnahmen", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Malmström und Guajardo. "Es ist daher an der Zeit, dass wir gemeinsam, als von der gleichen Idee beseelte Partner für das Konzept einer globalen, offenen Zusammenarbeit einstehen."

Trump hat Mexiko mit hohen Einfuhrzöllen gedroht, mit denen das Nachbarland für den Bau der geplanten Mauer an der Grenze zahlen soll. Er will zudem das Nafta-Freihandelsabkommen mit Kanada und Mexiko neu verhandeln. Europäischen Firmen wie dem Autobauer BMW drohte er ebenfalls mit hohen Einfuhrzöllen, wenn sie in Mexiko für den US-Markt produzieren.

Nach Angaben der EU-Kommission haben sich die Handelsströme zwischen der EU und Mexiko im Zusammenhang mit dem bisherigen Abkommen von 2000 auf 53 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.

Zugehörige Werte

DOW JONES MEXICO (PRICE) (MXN) 2.880,97 Pkt. +0,92% +26,45
BMW 74,33 EUR -0,60% -0,45
BMW AG 56,00 EUR -0,35% -0,20
BMW AG 29,955 USD -0,24% -0,07
S&P/TSX COMPOSITE 17.296,93 Pkt. +0,53% +91,50

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.