onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Euro standhaft im EZB-Gegenwind

DEKA
473708063555ae58b97328675418095.jpg

Im Mai und Juni sah sich der Euro einer Vielzahl von schlechten Nachrichten ausgesetzt. Die europäischen Wirtschaftsdaten waren schwach.

Für das zweite Quartal deutet sich eine Verlangsamung der Konjunktur im Euroraum an. In Deutschland wäre wirtschaftliche Stagnation bereits ein Erfolg. Neben den Belastungen von der konjunkturellen Seite war die Europäische Zentralbank ein wichtiger belastender Faktor für den Euro.

Der EZB-Präsident Mario Draghi hat klare Hinweise auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik gegeben und die Leitzinswende auf unbestimmte Zeit vertagt.

 

Trotz der einseitig schlechten Nachrichten für den Euro hat die europäische Einheitswährung sich standhaft gezeigt. Der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs hat sogar von Anfang Mai bis Ende Juni um rund 1 % aufgewertet. Es war aber keine einheitliche Entwicklung zu den Währungen der europäischen Handelspartner. Unter den sechs Währungen, die das höchste Gewicht im handelsgewichteten Wechselkurs haben, ist es drei zu drei ausgegangen. Ausschlaggebend waren schließlich die Euro-Aufwertungen gegenüber den drei Schwergewichten US-Dollar (+2 %), chinesischer Renminbi-Yuan (+3 %) und britisches Pfund (+4 %).

 

Diese bilateralen Wechselkursentwicklungen zeigen bereits, in welch einem besonderen Umfeld der Euro es geschafft hat, dem starken Gegenwind von EZB und Konjunktur zu trotzen. Es bedurfte der gemeinsamen Hilfe der US-Notenbank, der chinesischen Regierung und der britischen Politik.

In den USA scheint der Zinserhöhungszyklus am Ende zu sein und es dürften sogar Leitzinssenkungen in diesem Jahr anstehen. Im Vereinigten Königreich hat die Brexit-Unsicherheit das Pfund erneut unter Druck gebracht, da mit Boris Johnson als neuem Premierminister ein möglicher "harter" No-Deal-Brexit Angst verbreitet. In China ist die Regierung vor dem Hintergrund der Industrieschwäche und dem Handelsstreit mit den USA noch stärker geneigt, die chinesische Währung abwerten zu lassen.

  

Hier können Sie das vollständige Dokument herunterladen.


Disclaimer: Diese Darstellungen inklusive Einschätzungen wurden von der DekaBank nur zum Zwecke der Information des jeweiligen Empfängers erstellt. Die Informationen stellen weder ein Angebot, eine Einladung zur Zeichnung oder zum Erwerb von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Erwerb dar. Die Informationen oder Dokumente sind nicht als Grundlage für irgendeine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht. Sie ersetzen keine (Rechts- und / oder Steuer-) Beratung. Auch die Übersendung dieser Darstellungen stellt keine derartige beschriebene Beratung dar. Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Die hier abgegebenen Einschätzungen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen und stammen aus oder beruhen (teilweise) auf von uns als vertrauenswürdig erachteten, aber von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der gemachten Angaben und Einschätzungen, einschließlich der rechtlichen Ausführungen, ist ausgeschlossen. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben die aktuellen Einschätzungen der DekaBank zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können. Jeder Empfänger sollte eine eigene unabhängige Beurteilung, eine eigene Einschätzung und Entscheidung vornehmen. Insbesondere wird jeder Empfänger aufgefordert, eine unabhängige Prüfung vorzunehmen und/oder sich unabhängig fachlich beraten zu lassen und seine eigenen Schlussfolgerungen im Hinblick auf wirtschaftliche Vorteile und Risiken unter Berücksichtigung der rechtlichen, regulatorischen, finanziellen, steuerlichen und bilanziellen Aspekte zu ziehen. Sollten Kurse/Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse/Preise. Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Diese Information inklusive Einschätzungen dürfen weder in Auszügen noch als Ganzes ohne schriftliche Genehmigung durch die DekaBank vervielfältigt oder an andere Personen weitergegeben werden.

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstraße 16
60325 Frankfurt

111315355513f0848ca1ee177056678

Zugehörige Werte

Hang Seng 26.471,53 Pkt. -0,13% -35,80
Eurokurs (Euro / Dollar) 1,108 USD -0,03% 0,00
Dollarkurs 0,901 EUR +0,02% 0,00
Dow Jones 27.881,72 Pkt. -0,09% -27,88
FTSE 7.213,76 Pkt. -0,27% -20,14
DAX 13.070,72 Pkt. -0,26% -34,89

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.