Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Fresenius signalisiert Interesse an Expansion von Kliniksparte Helios

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Der Gesundheitskonzern Fresenius zeigt sich offen für Zukäufe auf dem Krankenhausmarkt und eine Expansion des konzerneigenen Klinikbetreibers Helios in weitere Länder.

Er sei offen für mehr Akquisitionen vor allem in Spanien, sagte Fresenius-Chef Stephan Sturm am Dienstag in einem Telefon-Call mit Analysten. Das Interesse gelte zudem "ausgewählt in Deutschland und unter bestimmten Umständen auch in Lateinamerika". Nach den jüngsten Fortschritten bei Helios Deutschland sei er auch offener, die ursprüngliche Idee eines dritten europäischen Marktes in 2020 und danach wieder aufzunehmen. Zuletzt hatten sich die Helios-Geschäfte auf dem deutschen Heimatmarkt stabilisiert.

Zugehörige Werte

Fresenius 44,345 EUR -2,14% -0,97
FRESENIUS SE & CO. KGAA 12,145 USD -2,44% -0,30
DAX 12.468,01 Pkt. +0,08% +10,31
DOW JONES SPAIN (PRICE) (EUR) 358,09 Pkt. +0,18% +0,65
IBEX 9.179,00 Pkt. +0,47% +43,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.