onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Gabriel - Deutschland darf nicht in Falle von Großmächten laufen

Reuters

Berlin (Reuters) - Deutschland darf sich nach Ansicht von Außenminister Sigmar Gabriel von Großmächten nicht in die "Falle" zu starker bilateraler Kontakte locken lassen.

In der EU gebe es nicht ein Land, das alles dominieren könne, sagte Gabriel am Dienstag in Berlin bei einer Veranstaltung zu Ehren des früheren Außenministers Hans-Dietrich Genscher. "Wir dürfen uns nicht verführen lassen von Peking, Moskau oder Washington, die immer nur mit uns reden wollen", sagte der Minister. Hintergrund sind etwa Äußerungen aus der US-Regierung, dass man auch Handelskonflikte mit Deutschland bilateral und nicht mit der zuständigen EU regeln wolle.

Gerade in einer Zeit, in der man Europa zusammenhalten müsse, sei es in der EU wichtig, "den anderen eine zugewandte Seite zu zeigen, nicht die Stärke in den Mittelpunkt zu stellen, nicht Gefolgschaft zu fordern". Es sei wichtig, dass "wir uns nicht in Falle locken lassen, dass man immer nur mit uns reden will. Das machen die Chinesen, die Russen und die Amerikaner derzeit leider gemeinsam", sagte er.

Gabriel hatte bereits vergangene Woche gemahnt, dass Deutschland mehr Rücksicht auf kleine EU-Staaten nehmen müsse. Der SPD-Politiker forderte bei allen Problemen mit Russland zudem, das Land bei der Lösung internationaler Probleme einzubinden. "Wir können uns nun mal Nachbarn nicht aussuchen", sagte er mit Blick auf die geografische Lage Europas.

Zugehörige Werte

DAX 12.600,87 Pkt. -0,36% -46,11
RTX RUSSIAN TRADED (RUB) 4.919,03 Pkt. +0,25% +12,63
RTS 1.260,16 Pkt. +0,21% +2,74
EURO STOXX 50 3.254,29 Pkt. +0,18% +6,01

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.