Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Großbritannien - Iranische Verwicklung in Tanker-Angriffe wäre "äußerst unklug"

Reuters

London (Reuters) - Auch Großbritannien geht zunächst davon aus, dass der Iran für die Angriffe auf die beiden Tankschiffe im Golf von Oman verantwortlich ist.

Sein Land werde zwar eine eigene Überprüfung der Vorfälle vornehmen, erklärte Außenminister Jeremy Hunt am frühen Freitagmorgen. Zunächst glaube man aber den Erklärungen des Verbündeten USA. Diese hatten den Iran für die mutmaßlichen Anschläge verantwortlich gemacht.

Die Vorfälle seien "sehr besorgniserregend und kommen zu einer Zeit von ohnehin schon großen Anspannungen", erklärte Hunt. "Wir nehmen das sehr ernst und meine Botschaft an den Iran ist, dass, wenn sie darin verwickelt sind, es eine äußerst unkluge Eskalation ist, die eine ernste Gefahr für die Aussicht auf Frieden und Stabilität in der Region darstellt."

Zugehörige Werte

FTSE 7.508,70 Pkt. +0,20% +15,61
Dow Jones 27.154,20 Pkt. -0,25% -68,77
MAN GROUP PLC 1,875 EUR -0,10% 0,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben das schwer zu verstehen sein kann.