Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Hella-Aktie: Autozulieferer macht Vortagsverluste mit 3,5 Prozent Kursplus wieder wett

onvista

Der deutsche Autozulieferer Hella konnte am Freitag seine Vortagsverluste mit einem soliden Plus von 3,48 Prozent wieder wett machen und führt am Morgen die MDAX-Liste an. Die Aktie des Unternehmens beläuft sich derzeit auf einen Wert von 38,62 Euro.

Hella-Aktie: Autozulieferer macht Vortagsverluste mit 3,5 Prozent Kursplus wieder wett

Ihre seit Jahresbeginn laufende Erholung war am Vortag ausgebremst worden, nachdem der Lichtspezialist Osram , ein Zulieferer von Hella, unter Verweis auf die konjunkturelle Schwäche der Autoindustrie pessimistisch auf das vergangene Quartal blickte.

Hella rechnet mit Gegenwind

Analyst Christian Glowa von Hauck & Aufhäuser sprach von einer soliden Geschäftsentwicklung in einem herausfordernden Umfeld bei Hella. Der an das untere Ende der Prognosespanne präzisierte Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf wurde als „nicht gravierend“ angesehen. Ein Händler sagte dazu: „Das untere Ende liegt immer noch über den Erwartungen.“ Allerdings habe auch Hella klar gemacht, dass der Gegenwind für die Branche von nun anzunehmen werde.

Angesichts der Probleme der Autoindustrie kalkuliert Hella mit einem Umsatzwachstum von 5 bis 10 Prozent, wobei eher mit der unteren Tendenz gerechnet werde. Im zweiten Geschäftsquartal (Ende November) war der Umsatz von Hella im Vorjahresvergleich bereits um 3 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro zurückgegangen.

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

(ama/dpa-AFX)

Titelfoto: ricochet64/ Shutterstock.com

Zugehörige Werte

Hella 43,72 EUR +0,22% +0,10
DAX 12.633,60 Pkt. -0,16% -21,35
Osram 40,15 EUR +3,02% +1,18
MDAX 25.999,86 Pkt. -0,39% -104,01

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.