onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Julius Bär verkauft Geschäft in den Niederlanden

Reuters

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär zieht sich aus den Niederlanden zurück.

Bär verkauft das Inlandgeschäft mit neun Kundenberatern und rund einer Milliarde Euro an verwalteten Vermögen an die niederländische WMP, wie die Zürcher Bank am Freitag mitteilte. Bär sei dabei, die physische Präsenz auf Kernmärkte zu konzentrieren, darunter Deutschland, Großbritannien und die Schweiz. Der Abschluss der Transaktion werde für das zweite Quartal 2019 erwartet. Bär nannte keinen Verkaufspreis, erklärte aber, die Auswirkungen der Transaktion auf die Erträge und die Kapitalquoten seien unerheblich.

Zugehörige Werte

AEX 25 Amsterdam Index 559,77 Pkt. +0,23% +1,31
Julius Bär 40,65 CHF -0,61% -0,25
SMI 10.108,24 Pkt. +0,40% +41,11
DAX 12.661,24 Pkt. +0,55% +69,56
FTSE 6.033,68 Pkt. +0,11% +6,74
Dollarkurs 0,846 EUR +0,53% 0,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.