Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Juristin Valcarcel zieht in Deutsche-Bank-Aufsichtsrat ein

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Rechtsexpertin Dagmar Valcarcel soll den freiwerdenden Platz im Aufsichtsrat der Deutschen Bank besetzen.

Die 53-Jährige soll die Nachfolge von Stefan Simon antreten, der nach drei Jahren im Aufsichtsrat in den Vorstand wechselt, wie die Deutsche Bank am Freitag mitteilte. Valcarcel war von 2010 bis 2017 in verschiedenen leitenden Funktionen für die britische Großbank Barclays tätig, unter anderem als Chefjustiziarin Westeuropa und Leiterin Strategische Lösungen Versicherungsgeschäft. Die 53-Jährige soll im Aufsichtsrat auch den Vorsitz des Integritätsausschusses von Simon übernehmen. Valcarcel soll zunächst gerichtlich als Aufsichtsrätin bestellt werden und sich bei der nächsten Hauptversammlung den Aktionären zur Wahl stellen.

Ihr Vorgänger Simon wird im Vorstand künftig als Chief Administrative Officer für die Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden und für die Rechtsabteilung verantwortlich sein soll, wie die Bank bereits am Sonntag mitgeteilt hatte. Der 49-jährige Vertraute des Großaktionärs Katar scheidet zum 31. Juli aus dem Kontrollgremium aus und wird zum 1. August zunächst Generalbevollmächtigter. Sobald die Aufseher grünes Licht geben, soll er dann in den Vorstand einziehen.

Mit der Ernennung von Valcarcel sind sieben von 20 Aufsichtsräten bei der Deutschen Bank weiblich. Im neunköpfigen Vorstand sitzt dagegen weiterhin nur eine Frau: Christiana Riley verantwortet dort künftig das Geschäft in Nord- und Südamerika.

Zugehörige Werte

Deutsche Bank 6,359 EUR -1,73% -0,11
DAX 11.611,51 Pkt. -1,15% -135,53
FTSE 7.094,98 Pkt. -0,46% -33,20
BARCLAYS PLC. 138,08 GBp -0,89% -1,24

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.