onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Kreise: Adidas will Milliardenkredit vom Staat in Corona-Krise

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Adidas will dem Vernehmen nach in der Corona-Krise die Bundesrepublik um Geld bitten. Der Dax-Konzern wolle sich über die Staatsbank KfW mehr als eine Milliarde Euro leihen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die diskutierte Spanne liege bei ein bis zwei Milliarden Euro, über einen endgültigen Betrag wurde noch nicht entschieden, berichtet Bloomberg weiter.

Der Coronavirus trifft Adidas. Der Sport- und Bekleidungskonzern hatte zuvor bekanntgegeben, doch darauf verzichten zu wollen, die Miete für seine Geschäfte in Deutschland aussetzen zu wollen. Der Plan hatte dem Dax-Konzern erheblichen Gegenwind gebracht./fba/jsl

Zugehörige Werte

Adidas 241,00 EUR +1,60% +3,80
ADIDAS AG 136,689 USD +2,63% +3,50
DAX 12.014,51 Pkt. +3,69% +427,66
DAX (PR) (CHF) 670,50 Pkt. +4,10% +26,46
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.083,87 Pkt. +3,69% +38,59

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.