Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Nel: Verlieren die Anleger langsam die Geduld? – Chartbild mahnt zur Vorsicht!

onvista
Nel: Verlieren die Anleger langsam die Geduld? – Chartbild mahnt zur Vorsicht!

Während andere Unternehmen aus der Wasserstoff-Branche glänzen, bleibt es bei den Norwegern aufällig ruhig. ITM Power konnte den Einstieg von Linde vermelden und PowerCell glänzte mit einem Folgeauftrag und der Beteiligung an einem Prestige-Projekt für den Einsatz von Wasserstoff bei schweren Nutzfahrzeugen. Neue Meldungen bei Nel gibt es hingegen nicht.

Pressemitteilung von PowerCell enthält einen interessanten Fakt!

Die Schweden haben in ihrer Nachricht zu der Beteiligung an dem an dem sehr interessanten 5-Jahres-Projekt H2Haul einen Satz fallen lassen, der zumindest Nel-Anleger aufhorchen lassen sollte: „Die innovativen Wasserstofftankstellen, die im Rahmen des Projekts eingesetzt werden, bieten eine schnelle Kraftstoffversorgung mit hoher Kapazität und unterstützen somit die Demonstration, wie Brennstoffzellen-Lkw als direkter Ersatz für Dieselfahrzeuge eingesetzt werden können.“

"Knocktober-Gewinnspiel" bei onvista-Mahlzeit - Wählen Sie den heißesten Optionsschein bei BNP Paribas aus und gewinnen Sie ein iPad. Jetzt teilnehmen!

Wer stellt die innovative Wasserstelle?

Nel wird hier nicht erwähnt und ist an dem Projekt auch nicht beteiligt. Das ist insofern von Bedeutung, da einer der Großkunden von Nel, Nikola Motors, wohl auch indirekt an dem H2Haul-Projekt beteiligt ist. Iveco bei dem Projekt nämlich ebenfalls an Bord. Der Nutzfahrzeug-Hersteller hatte sich nur wenige Tage vor Bekanntgabe des Projekts an einer Investoren-Runde bei Nikola Motors beteiligt. Somit ist gut möglich, dass bei dem neuen Wasserstoff-Projekt, das unter anderem von der EU gefördert wird, Technologie des US-Unternehmens zum Einsatz kommt.

Sollten sich die von PowerCell erwähnten Wasserstoff-Tankstellen bewähren, dann könnte man das Rad weiterdrehen und überlegen, ob Nikola Motors nicht auch den Partner für die Zukunft wechselt. Dies wäre ein herber Rückschlag für Nel. Der norwegische Wasserstoff-Spezialist war auch auf der IAA in Frankfurt mit einem Stand vor Ort. Nennenswerte Nachrichten gab es im Anschluss nicht. Das dürfte die Anleger langsam aber sicher nachdenklich stimmen. Während andere Größen aus der Branche mit Nachrichten glänzen, bleibt es bei Nel ruhig. Vielleicht zu ruhig für die Anleger.

Chartbild trübt sich wieder ein

Die guten Nachrichten der Konkurrenz haben auch die Aktie von Nel angetrieben. Da die Norweger aber nicht mit Nachrichten aufwarten scheinen bereits schon jetzt einige Anleger die Aktie wieder aus dem Depot zu werfen.

Chart Nel in Euro – 5 Tage

Innerhalb der letzte 5 Handelstage hat die Aktie in Euro fast 10 Prozent an Wert eingebüßt. Damit trübt sich das langfristige Chartbild auch wieder ein gutes Stück ein.

Das kurze Abtauchen unter 0,75 Euro könnte ein Warnsignal für die Investoren sein. Fällt der Kurs weiter unter diese Marke, dann könnte es durchaus noch ein gutes Stück weiter in den Keller gehen. Kurzum: Nel ist gut beraten möglichst schnell gute Nachrichten zu präsentieren, damit wieder Fantasie aufkommt und die Anleger nicht die Geduld mit dem Wert verlieren.

Von Markus Weingran

Foto: Homepage Nel

- Anzeige -

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Zugehörige Werte

NEL ASA 0,748 EUR -2,79% -0,02
OSLO OBX 455,41 NOK -1,39% -6,44
BNP Paribas 45,39 EUR -0,78% -0,36
OMX STOCKHOLM 30 1.652,577 Pkt. -0,04% -0,70
ITM POWER 49,00 GBp -2,68% -1,35
PRESTIGE INTL 5,75 USD -2,12% -0,12

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.