onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

New York kündigt Verträge mit Trump Organization nach Sturm auf Kapitol

Reuters

New York (Reuters) - Die Stadt New York kündigt nach dem Sturm auf das Kapitol drei Verträge mit der Trump Organization des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump.

New York kündigt Verträge mit Trump Organization nach Sturm auf Kapitol

"Der Präsident hat einen Aufstand gegen die Regierung der USA angestiftet, bei dem fünf Menschen getötet wurden und die verfassungsmäßige Machtübergabe zu scheitern drohte", erklärte Bürgermeister Bill de Blasio am Mittwoch. "Die Stadt New York soll in keinerlei Art und Weise mit diesen unverzeihlichen Handlungen in Verbindung gebracht werden." Die Trump Organization mit Sitz in der Millionenstadt betreibt dort ein Karusell, Eisbahnen und eine Golfanlage. De Blasio sprach von Verträgen mit einem Wert von etwa 17 Millionen Dollar pro Jahr.

Kritiker werfen Trump unter anderem vor, mit einer Rede am 06. Januar in Washington seine Anhänger angestachelt zu haben. Diese stürmten anschließend den Sitz des Kongresses. Trump hat jede Verantwortung zurückgewiesen. Zahlreiche Organisationen und Konzerne haben ihre Verbindungen zu ihm und seinen Unternehmen gekappt.

Zugehörige Werte

Dow Jones 30.996,98 Pkt. -0,57% -179,03

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.