onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

onvista Wochenvorschau: Treibt Coronavirus den Dax in einen Bärenmarkt? – Continental, Merck, Henkel, Vonovia und Beiersdorf berichten und zieht Steinhoff in den SDax ein?

onvista
onvista Wochenvorschau: Treibt Coronavirus den Dax in einen Bärenmarkt? – Continental, Merck, Henkel, Vonovia und Beiersdorf berichten und zieht Steinhoff in den SDax ein?

Am deutschen Aktienmarkt ist die jüngste Rekordlaune binnen weniger Tage in Alarmstimmung umgeschlagen. Die Angst vor einer Rezession wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus hat den Dax in nur einer Woche zeitweise auf den tiefsten Stand seit August letzten Jahres gedrückt. Inwiefern nun die Talfahrt bald ein Ende finden oder erst einmal weitergehen wird, hängt Experten zufolge stark von den Nachrichten zu dem neuartigen Coronavirus ab. Fachleuten zufolge könnte der deutsche Leitindex durchaus noch etwas weiter absacken. Immerhin seien die Anleger nun nicht mehr so unbekümmert wie zuvor.

„Das Ausbreiten des Coronavirus in Italien war für viele Investoren offensichtlich das Signal, das Risiko einer weltweiten Pandemie einzupreisen“, schrieb Aktienanalyst Andreas Hürkamp von der Commerzbank. Die darauf folgenden Kursverluste seien auch deshalb so heftig gewesen, weil zuvor viele Investoren recht sorglos in die Zukunft geschaut hätten.

Nun aber sind die Anleger in der Realität angekommen: Nach dem Ursprungsland China melden immer mehr Staaten Infektionen mit Sars-CoV-2, leiten Quarantänemaßnahmen ein und sagen Großveranstaltungen wie etwa den Genfer Autosalon ab. Die Weltgesundheitsorganisation gestand inzwischen ein, dass der neue Erreger „pandemisches Potenzial“ habe und ohne die richtigen Maßnahmen „außer Kontrolle geraten“ könnte.

Analyst Christian Kahler von der DZ Bank erwartet, dass die Epidemie negative Auswirkungen haben wird auf die globale Konjunktur und damit auch auf die Gewinnentwicklung der börsennotierten Unternehmen. Anleger sollten deshalb nicht überrascht sein, wenn der Dax in den kommenden Wochen noch stärker fällt. Würde aber der Leitindex vom Jahreshoch bei knapp 13 800 Punkten nur bis auf rund 11 600 Punkte fallen, wäre dies noch eine völlig normale Konsolidierung.

Commerzbank-Experte Hürkamp geht davon aus, dass der Dax im Bereich von 11 800 Punkten einen Boden finden wird, da Stimmungsindikatoren wieder Kaufsignale sendeten. Zudem reagierten Zentralbanken und Regierungen zunehmend mit expansiven Maßnahmen.

Pessimistischer äußerten sich die Chartexperten der Landesbank Helaba: „Der Abgabedruck ist massiv. Eine Entwarnung kann nicht ausgesprochen werden, da zuletzt der 200-Tage-Durchschnitt durchbrochen wurde und zudem der 200-Wochen-Durchschnitt einem Test unterzogen wird.“ Diese beiden Linien sind Indikatoren für die langfristige Entwicklung des Leitindex.

Damit die deutschen und europäischen Aktienmärkte die Talsohle durchschreiten können, seien vermutlich klare Anzeichen für eine Abflachung der bestätigten Coronavirus-Fälle außerhalb Chinas vonnöten, schrieben die Volkswirte der Bank Unicredit. Nach den neuesten Infektionsstatistiken sei es allerdings „schwer vorstellbar, dass wir bereits in den nächsten Tagen eine Bestätigung für eine solche Entwicklung erhalten werden“. Folglich sei die Entwicklung an den Aktienmärkten und damit auch der anhaltende Rückgang der Renditen von US-Schatzpapieren und Bundesanleihen höchstwahrscheinlich noch nicht vorbei.

Die Anleger dürften jedoch in der neuen Woche nicht nur den Nachrichtenticker zum Coronavirus, sondern auch die anstehenden Konjunkturdaten im Blick behalten. So könnten dies- und jenseits des Atlantiks Stimmungsindikatoren wie die Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe am Montag oder für den Dienstleistungssektor am Mittwoch Aufschluss darüber geben, wie groß die Virussorgen aktuell in der Wirtschaft sind. Am Freitag dann werden die aus geldpolitischer Sicht wichtigen US-Arbeitsmarktdaten für Februar veröffentlicht.

Derweil geht die Berichtssaison der Unternehmen in der neuen Woche weiter. Besonders dicht ist die Agenda am Donnerstag. Dann präsentieren mit Continental, Henkel, Merck KGaA und Vonovia gleich vier Dax-Konzerne ihre Geschäftszahlen. Bereits am Dienstag berichtet der Konsumgüterkonzern Beiersdorf über das abgelaufene Quartal.

Darüber hinaus nimmt die Deutsche Börse am Mittwoch die Dax-Familie unter die Lupe und gibt nach Börsenschluss etwaige Änderungen bekannt. Umgesetzt würden diese zum Montag, 23. März.

Während im Dax und im Index der mittelgroßen Werte MDax keine Änderungen erwartet werden, gibt es im Nebenwertebarometer SDax mit dem UV-Technologie-Spezialisten Dr. Hönle und der Heidelberger Druck  zwei Kandidaten, die den Regeln der Deutschen Börse zufolge wohl ausgetauscht werden müssen. Ebenfalls auf einem Entnahmeplatz befindet sich Experten zufolge der Kohlenstoffspezialist SGL. Im Gegenzug rechnen Fachleute mit einer Rückkehr des Möbelhändlers Steinhoff in den SDax. Die weiteren Aufsteiger seien jedoch noch unklar.

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> my.onvista.de

Die Termine der kommenden Woche:

SONNTAG, DEN 1. MÄRZ 2020

18:00 CHE: BIZ Quartalsbericht

MONTAG, DEN 2. MÄRZ 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

07:25 CHE: SNB, Jahreszahlen (endgültig)

07:30 DEU: Rheinmetall, Jahreszahlen

07:30 DEU: QSC, Jahreszahlen

08:00 DEU: Isra Vision, Q1-Zahlen (10.30 h Call)

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Emmi, Jahreszahlen

ITA: Pirelli, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Investitionen Q4/19

01:30 JPN: Jibun PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

02:45 CHN: PMI Caixin Verarbeitendes Gewerbe 02/20

09:15 ESP: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20

09:45 ITA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20

09:50 FRA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

10:00 EUR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

15:45 USA: Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/20 (endgültig)

15:45 EUR: EZB Monatsbericht 02/20

16:00 USA: Bauinvestitionen 01/20

16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 02/20

SONSTIGE TEMRINE

12:00 DEU: Verhandlung in der Kündigungsschutzklage einer ehemaligen Führungskraft gegen Volkswagen AG, Braunschweig

DIENSTAG, DEN 3. MÄRZ 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

06:45 CHE: Oerlikon, Jahreszahlen

07:00 CHE: Lindt & Sprüngli, Jahreszahlen

07:00 CHE: VAT, Jahreszahlen

07:00 DEU: Kion, Jahreszahlen

07:05 DEU: Ströer, Jahreszahlen (10 h Telefonkonferenz)

07:30 DEU: Beiersdorf, Jahreszahlen (12.30 h Bilanz-Pressekonferenz)

07:30 AUT: Zumtobel, Jahreszahlen

08:00 GBR: Direct Line Insurance Group, Jahreszahlen

08:15 DEU: BMW Webcast mit Vorstandschef Zipse zu Produkten

22:05 USA: Hewlett Packard Enterprise, Q1-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: HelloFresh, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

06:00 JPN: Verbrauchervertrauensindex 02/20

07:45 CHE: Seco BIP Quartalsschätzungen Q4/19

09:00 ESP: Arbeitslosenzahlen 02/20

10:00 ITA: Arbeitslosenquote 01/20 (vorläufig)

11:00 EUR: Erzeugerpreise 01/20

11:00 EUR: Verbraucherpreise 02/20 (vorläufig)

11:00 BEL: Arbeitslosenquote 01/20

11:00 EUR: Arbeitslosenquote 01/20

22:30 USA: API Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

09:00 LUX: EuGH entscheidet über Klage von Google gegen ungarische Werbesteuer

09:00 LUX: EuGH urteilt über Rechtmäßigkeit einer Sondersteuer für multinationale Unternehmen in Ungarn

11:00 DEU: Jahres-Pk des Modeverbandes Deutschland GermanFashion, Düsseldorf

11:00 DEU: Diskussionsveranstaltung des Sachverständigenrats Gesundheit zu Chancen und Risiken digitaler Gesundheitsdaten für Versorgung und Forschung+ 1210 Rede Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)+ 1415 Pk

12:00 DEU: Debeka-Versicherungsgruppe Jahreszahlen

USA: „Super Tuesday“ – Wichtige Wegmarke bei den Vorwahlen im US-Präsidentschaftsrennen

MITTWOCH, DEN 4. MÄRZ 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Brenntag, Jahreszahlen

07:00 DEU: Evonik, Jahreszahlen (9.30 h Pk)

07:30 GBR: Dialog Semiconductor, Jahreszahlen

07:30 DEU: Deutsche Pfandbriefbank, Jahreszahlen (10.00 h Pk)

08:00 GBR: Legal + General Group, Jahreszahlen

08:30 DEU: Schuler AG, Jahreszahlen

08:30 DEU: Helma Eigenbau, Jahreszahlen

10:00 DEU: Innogy, außerordentliche Hauptversammlung, München

22:00 DEU: Deutsche Börse überprüft turnusgemäß Zusammensetzung ihrer Aktienindizes

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Auto-Neuzulassungen in Deutschland – Monatszahlen für Februar, Berlin

AUT: Andritz AG, JahreszahlenDNK: Lego, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:30 JPN: Jibun Bank PMI Dienste 02/20 (endgültig)

02:45 CHN: Caixin PMI Dienste 02/20

08:30 CHE: Verbraucherpreise 02/20

09:15 ESP: PMI Dienste 02/20

09:45 ITA: PMI Dienste 02/20

09:50 FRA: PMI Dienste 02/20 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Dienste 02/20 (endgültig)

10:00 ITA: BIP Q4/19 (endgültig)

10:30 GBR: PMI Dienste 02/20 (endgültig)

11:00 EUR: Einzelhandelsumsatz 01/20

14:15 USA: ADP Beschäftigung 02/20

15:45 USA: Markit PMI Dienste 02/20 (endgültig)

16:00 USA: ISM Index Dienste 02/20

16:00 CDN: BoC Zinsentscheid

16:30 USA: EIA Energieministerium Ölbericht (Woche)

20:00 USA: Fed Beige Book

SONSTIGE TERMINE

09:30 DEU: „Finanzplatztag“ der „Börsen-Zeitung“, Frankfurt

12:00 EUR: EU-Kommission stellt voraussichtlich ihr Klimaschutzgesetz vor

18:00 DEU: TÜV Mobility Conference zum Thema Mobilität mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Berlin

LUX: Mündliche Verhandlung vor dem EuGH zur deutschen Lastwagenmaut

DONNERSTAG, DEN 5. MÄRZ 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Merck KGaA, Jahreszahlen (10.00 h Pk)

07:00 DEU: GFT, Jahreszahlen

07:30 DEU: Vonovia, Jahreszahlen (7.30 h Call)

07:30 DEU: Hugo Boss, Jahreszahlen (9.30 h Pk)

07:30 DEU: ProSiebenSat.1, Jahreszahlen

07:30 DEU: Drägerwerk, Jahreszahlen (endgültig)

08:00 GBR: Admiral, Jahreszahlen

08:00 GBR: Aviva, Jahreszahlen

08:30 DEU: Continental, Jahreszahlen (9.30 h Online-Pk)

08:30 DEU: Henkel, Bilanz-Pk, London

10:00 DEU: Merck KGaA, Jahreszahlen (10.00 h Pk)

10:00 DEU: MLP, Bilanz-Pk (Online)

10:00 DEU: VDMA Auftragseingang Maschinenbau 01/20

10:30 DEU: Brain Technology, Hauptversammung, Zwingenberg

22:15 USA: Costco Wholesale, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

06:30 NLD: Verbraucherpreise 02/20

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Produktivität Q4/19 (endgültig)

16:00 USA: Auftragseingang Industrie 01/20

16:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 01/20 (endgültig)

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Bundestag u.a. mit erster Lesung des Kohleausstiegsgesetzes und einer Debatte über das Arbeitsprogramm der EU-Kommission

DEU: Schmalenbach-Tagung zu Trends und Perspektiven in Corporate Governance, Beratung und Wirtschaftsprüfung, Köln

DEU: 1. German Startup Awards des Bundesverbands Deutsche Startups für die Persönlichkeiten hinter erfolgreichen neuen Unternehmen, Berlin

09:30 LUX: Mündliche Verhandlung des EuGH wegen Steuererleichterungen für Versandhändler Amazon, Luxemburg

FREITAG, DEN 6. MÄRZ 2020

TERMINE UNTERNEHMEN

10:00 DEU: Volksbanken Raiffeisenbanken, Jahres-Pk, Stuttgart

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Allianz, Geschäftsbericht

FRA: EssilorLuxottica, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

06:00 JPN: Frühindikatoren 01/20 (vorläufig)

08:00 DEU: Auftragseingang Industrie 01/20

08:45 FRA: Handelsbilanz 01/20

09:00 ESP: Industrieproduktion 01/20

10:00 ITA: Einzelhandelsumsatz 01/20

11:00 GRI: BIP Q4/19

14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 02/20

14:30 USA: Handelsbilanz 01/20

EUR: S&P Ratingergebnis Finnland, Mazedonien, Montenegro, Zypern

EUR: Moody’s Ratingergebnis Montenegro, Estland

EUR: Fitch Ratingergebnis ESM, Luxemburg, EFSF

SONSTIGE TERMINE

AUT: 8. Konferenz der Opec-Länder und der kooperierenden Staaten („Opec+“), Wien

Redaktion onvista / dpa-AFX

Bild onvista

Zugehörige Werte

Dow Jones 25.489,92 Pkt. +0,42% +106,81
MERCK & CO INC 55,36 USD +2,42% +1,31
Steinhoff 0,055 EUR +2,40% 0,00
Ölpreis Brent 35,00 USD -1,51% -0,54
Merck 103,15 EUR -2,50% -2,65
DAX 11.586,85 Pkt. -1,64% -194,28

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.