onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Pressestimme: 'Braunschweiger Zeitung' zu Streit VW-VZBV

dpa-AFX

BRAUNSCHWEIG (dpa-AFX) - "Braunschweiger Zeitung" zu Streit VW-VZBV:

"Um wen geht es eigentlich? Ums Prinzip, ums Rechthaben, ums Geld - oder um den Kunden? Für das Platzen der Vergleichsgespräche machen sich VW und VZBV gegenseitig verantwortlich. Die Kunden müssen sich entscheiden: Folgen sie VW, werden die Verbraucherschützer bloßgestellt, lehnen sie das VW-Angebot ab, ist das ein sehr schmerzhaftes Misstrauensvotum für den Autobauer. Eine der Parteien wird also zwingend beschädigt - und das Prinzip der Musterfeststellungsklagen gleich mit. Das ist kein Reifezeugnis für die Kontrahenten."/al/DP/he

Zugehörige Werte

Volkswagen VZ 133,12 EUR +0,19% +0,26
Volkswagen ST 144,90 EUR +0,76% +1,10

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.