Navigation Zurück Suche Favoritenliste

ProSiebenSat.1-Aktie: Fernsehsender-Kette dementiert Gerüchte zu Axel-Springer-Übernahme

onvista
ProSiebenSat.1-Aktie: Fernsehsender-Kette dementiert Gerüchte zu Axel-Springer-Übernahme

Die Fernsehsender-Kette ProSiebenSat.1 Media hat Gerüchte über eine mögliche Übernahme durch Konkurrent Axel Springer dementiert. Das teilte eine Sprecherin des Konzerns am Freitag mit. Ein Bericht in der Freitagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hatte Vermutungen ausgelöst, dass das Medien-Unternehmen durch seine billige Börsenbewertung in den Fokus von Übernahmeplänen seitens der Konkurrenz geraten sei.

„Wir arbeiten mit Springer operativ in einigen Bereichen gut und gerne zusammen. Die Gerüchte um eine mögliche Übernahme von ProSiebenSat.1 durch die Axel Springer SE sind jedoch falsch“, hieß es seitens der Mediengruppe.

ProSiebenSat.1-Aktie so billig wie seit sieben Jahren nicht mehr

Das Unternehmen kämpft langfristig weiterhin mit der Abwärtsbewegung ihrer Aktie. Zu Anfang des Jahres konnte zwar ein wenig Boden gut gemacht werden, schlechte Experten-Prognosen und ein Preisverfall von über 70 Prozent seit Ende 2015 machen dem Konzern jedoch weiterhin zu schaffen. Die Aktie ist mit einem Preis von 15,67 Euro momentan so billig bewertet, wie seit sieben Jahren nicht mehr.

(ama/reuters)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Titelfoto: Lukassek/Shutterstock.com

Zugehörige Werte

ProSiebenSat.1 Media 12,95 EUR 0,00% 0,00
Axel Springer 64,35 EUR +0,54% +0,35

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.