Navigation Zurück Suche Favoritenliste

ROUNDUP/Aktien New York: S&P 500 auf Rekordhoch dank Fortschritten im Zollstreit

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit hat den marktbreiten US-Aktienindex S&P 500 am Montag auf ein Rekordhoch gehievt. Das Börsenbarometer baute seine jüngsten Gewinne aus und stand zuletzt 0,79 Prozent im Plus bei 2964,91 Punkten. Bei rund 2978 Punkten hatte der S&P 500 kurz zuvor den höchsten Stand seiner Geschichte erreicht.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 0,57 Prozent auf 26 750,87 Punkte. Er ist derzeit noch rund ein dreiviertel Prozent von seinem Rekordhoch aus dem Oktober vergangenen Jahres entfernt. Der Auswahlindex Nasdaq 100 schnellte um 1,38 Prozent auf 7777,25 Punkte in die Höhe. Die dort vertretenen Technologiewerte reagieren in der Regel sehr sensibel auf konjunkturelle Nachrichten.

Bei ihrem Treffen im Rahmen des G20-Gipfels am Wochenende hatten US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Regierungschef Xi Jinping einen "Waffenstillstand" im Handelskonflikt ihrer Länder vereinbart. Beide Seiten wollen nun die Verhandlungen wieder aufnehmen, um den Zollstreit zu beenden. Überraschend hob Trump vorerst auch den Bann gegen Chinas Telekomriesen Huawei auf. Außerdem sicherte der US-Präsident zu, die angedrohte Ausweitung der Strafzölle gegen China vorläufig auszusetzen, was eine Vorbedingung Pekings war.

Auf Unternehmensseite nahmen die Anleger - wie schon zuvor an vielen anderen Weltbörsen - die Technologie- und Halbleiterwerte ins Visier. Vor allem die Sanktionen der USA gegen Huawei, der ein wichtiger Kunde etlicher Chip-Hersteller auch in den USA ist, hatten der Branche zuletzt das Leben schwer gemacht und die Börsenkurse erheblich belastet.

Unmittelbar positive Folgen der nun aufgehobenen Sanktionen gegen Huawei bescheinigte Analyst Chris Caso vom Investmenthaus Raymond James den US-Chipherstellern Skyworks , Quorvo und Micron Technology . Die Anteilscheine der Unternehmen zogen um jeweils bis zu knapp 7 Prozent an. Es werde eine schwere Last von den Unternehmen der Lieferketten von Huawei genommen, schrieb Caso.

Gefragt waren in dem guten Börsenumfeld auch Finanzwerte. So zählten die Aktien von JPMorgan und Goldman Sachs mit Gewinnen von jeweils knapp 2 Prozent zu den Favoriten im Dow. Die großen Wall-Street-Banken hatten bereits Ende letzter Woche nach dem zweiten Teil des jährlichen US-Stresstests umfangreiche Aktienrückkäufe und deutliche Dividendenerhöhungen angekündigt./la/he

Zugehörige Werte

S&P 500 (TR) 6.282,59 USD -0,15% -9,58
Goldman Sachs 218,23 USD +0,14% +0,32
Dow Jones 27.766,29 Pkt. -0,19% -54,80
NASDAQ 100 8.265,618 Pkt. -0,21% -18,13
Micron Technology 45,55 USD -0,04% -0,02
SKYWORKS SOLUTIONS INC. 96,41 USD +0,38% +0,37

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.