onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Russland - Türkei-Offensive in Syrien wäre "Worst-Case-Szenario"

Reuters

Moskau (Reuters) - Russland hat die Türkei vor einer Offensive in der syrischen Rebellenhochburg Idlib gewarnt.

Ein solches Vorgehen sei ein "Worst-Case-Szenario", sagte ein Sprecher von Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in Moskau. Russland sei strikt dagegen. Man sei aber auch weiter mit der Regierung in Ankara in Kontakt, um Spannungen zu vermeiden, die zu einer weitere Eskalation in der syrischen Provinz führen könnten.

Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt, eine Offensive in Idlib sei nur noch eine Frage der Zeit, nachdem Gespräche mit Russland keine Einigung auf die Umsetzung eines Waffenstillstands in der Provinz gebracht hatten.

Die Türkei unterstützt in dem seit neun Jahren währenden Bürgerkrieg in Syrien einige Rebellengruppen, Russland steht hinter der Regierung von Präsident Baschar al-Assad. In Moskau laufen seit Tagen Verhandlungen über die Umsetzung einer Waffenruhe.

Zugehörige Werte

ISTANBUL ISE NATIONAL 100 91.613,59 Pkt. +1,84% +1.658,86
RTX RUSSIAN TRADED (RUB) 4.641,83 Pkt. +1,41% +64,76
RTS 1.083,43 Pkt. +3,19% +33,55

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.