onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Steinhoff bietet Klägern im Bilanzskandal Vergleich an

dpa-AFX

STELLENBOSCH (dpa-AFX) - Der Handelskonzern Steinhoff will mit einem Vergleich die zahlreichen Klagen von Aktionären und Vertragspartnern im Zusammenhang mit dem Bilanzskandal aus dem Jahr 2017 beilegen. So bietet das südafrikanische Unternehmen insgesamt 1 Milliarde US-Dollar (knapp 860 Millionen Euro) in bar und Aktien des Modehändlers Pepkor, an dem Steinhoff rund 70 Prozent hält, wie es in einer Mitteilung vom Montag hieß. Die meisten der 90 Klagen, die sich inzwischen auf mehr als 8 Milliarden Dollar summierten, seien darin erfasst.

Der angebotene Vergleich sei "im besten Interesse" aller Beteiligten, erklärte der Vorstandsvorsitzende Louis du Preez. Steinhoff hatte Ende 2017 irreguläre Einkünfte und fiktive Buchungen von mehr als 6 Milliarden Euro einräumen müssen. Danach wurde der Börsenwert des Unternehmens, dessen Aktie zwischenzeitlich einmal im Mittelwertesegment MDax notiert war, fast vollständig vernichtet. Der Möbelhändler Steinhoff hat Wurzeln in Südafrika und Deutschland und war hierzulande vor allem durch die Möbelkette Poco bekannt. Seine Poco-Anteile hat er inzwischen an seinen Konkurrenten XXXLutz verkauft.

Die immer noch im SDax notierte Aktie legte am Montag um mehr als 8 Prozent zu. Allerdings liegt der Kurs aktuell bei gerade einmal 5,31 Cent - ein Bruchteil von dem, was die Papiere einmal wert waren./nas/eas/fba

Zugehörige Werte

Steinhoff 0,037 EUR -2,11% 0,00
DOW JONES SOUTH AFRICA (PRICE) (ZAR) 1.591,68 Pkt. +0,46% +7,38
DAX 12.594,39 Pkt. +0,41% +51,95
SDAX 12.055,81 Pkt. +0,79% +95,61
SDAX (NET RETURN) 1.299,84 Pkt. +0,79% +10,31
MDAX 26.599,84 Pkt. +0,37% +99,89

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.