Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Strecke Köln-Frankfurt bleibt nach ICE-Brand gesperrt

Reuters

Berlin (Reuters) - Bahnreisende zwischen Frankfurt und Köln müssen sich über das Wochenende nach einem ICE-Brand auf Zugausfälle und erhebliche Verspätungen einstellen.

Die Hochgeschwindigkeits-Strecke bleibe vorerst gesperrt, erklärte die Deutsche Bahn am Freitag. "Die Dauer der Sperrung ist noch nicht absehbar, da der betroffene Zug derzeit noch untersucht wird." Danach würden die Fachleute der Bahn die Schäden an Gleisen, Signaltechnik und Oberleitung untersuchen. Züge werden derzeit über die alte Rheinstrecke umgeleitet, was etwa 80 Minuten länger dauere.

Ein ICE war in der Nähe von Montabaur am Freitagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der Zug wurde evakuiert. Von den 510 Reisenden wurde niemand verletzt.

Zugehörige Werte

DAX 10.929,43 Pkt. +1,38% +148,92

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht