onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Tagesausblick für 20.12.: Nebenwerteindizes schlagen den DAX. Biotech und Südzucker im Blickpunkt!

Richard Pfadenhauer

Die Aktienindizes präsentierten sich heute recht zwiespältig. Deutschlands Nebenwerteindizes stiegen zwischen 0,2 und 0,35 Prozent. Der österreichische ATX® legte um 0,4 Prozent und der britische FTSE100 0,2 Prozent zu. DAX® und EuroStoxx®50 mussten hingegen leichte Einbußen hinnehmen. Entscheidende Impulse bleiben aus und viele Investoren schließen nach dem insgesamt starken Börsenjahr wohl schon die Bücher. Auffällig stark zeigten sich heute erneut die Branchen- und Nischenindizes Deutsche Aufsteiger Index sowie der European Biotech mit Zugewinnen von 1,3 beziehungsweise 0,7 Prozent.

Am Anleihemarkt blieb es ebenfalls ruhig. So schloss die Rendite 10jähriger Bundesanleihen bei minus 0,24 Prozent. Gold und Silber traten weiterhin bei 1.475 bzw. 17 US-Dollar auf der Stelle. Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil legte derweil leicht zu. Heute verbesserte sich der Kurs auf 66,66 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Ceconomy knackte die Marke von EUR 5. Die nächste Hürde liegt bei EUR 5,35. CTS Eventim und Kapsch fordern nach der Maut-Absage 560 Mio. Euro vom Bund. Die Aktie von CTS Eventim zog seit dem Sommer rund 50 Prozent nach oben. Heute gab das Papier jedoch leicht nach. Evotec erhält für die Entwicklung eines Diabetes-Medikaments weitere Meilensteinzahlungen vom Partner Sanofi. Der TecDAX®-Wert verbesserte sich heute um 1,6 Prozent. Jungheinrich konnte nach dem gestrigen Kurssturz heute wieder etwas Boden gutmachen. Bis zum jüngsten Hoch ist es jedoch noch weit. Ecker & Ziegler und Südzucker profitierten heute von positiven Analystenkommentaren. VW zeigte einen positiven Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr und ist auch für das kommende Jahr zuversichtlich. Dennoch gab die Aktie heute knapp zwei Prozent nach.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für Januar
  • Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Dezember
  • USA – BIP Q3, endgültig
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Dezember

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.210/13.400/13.430/13.560 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.080/13.145 Punkte

Der DAX® startete schwach in den Handelstag und testete zeitweise die 50%-Retracementlinie bei 13.145 Punkten. Am Nachmittag erholte sich der Index und steuerte die Barriere bei 13.210 Punkten an. Gelingt der Ausbruch über diese Marke besteht die Chance auf eine nachhaltige Erholung bis 13.300 und im weiteren Verlauf bis 13.430 Punkte. Bis dahin droht jedoch eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 13.080 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 21.10.2019 – 19.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.12.2014 – 19.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAX®HX6P274,108.60013.60019.03.2020
DAX®HX6VK57,428.80014.00019.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.12.2019; 17:25 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 20.12.: Nebenwerteindizes schlagen den DAX. Biotech und Südzucker im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Zugehörige Werte

Südzucker 15,63 EUR -4,57% -0,75
DAX 13.029,09 Pkt. -4,05% -550,24
Ölpreis Brent 55,94 USD -4,27% -2,50
DAX (PR) (CHF) 728,96 Pkt. -4,19% -31,89
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.179,87 Pkt. -4,04% -49,77
Volkswagen VZ 156,80 EUR -5,55% -9,22

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.