onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Tagesausblick für 21.11.: DAX mit Rücksetzer. K+S, Öl und ThyssenKrupp im Fokus!

Richard Pfadenhauer

Die Aktienmärkte zeigten sich heute etwas schwächer. US-Präsident Donald Trump drohte erneut mit höheren Zöllen, wenn kein Deal mit China zustande kommt und machte Anleger mit den Drohgebärden nervös. Mangels anderer Impulsgeber wie bedeutender Wirtschafts- oder Unternehmensdaten hielten sich Investoren zurück. So schloss der DAX® rund 0,4 Prozent im Minus bei 13.150 Punkten und der EuroStoxx® 50 bei rund 3.685 Punkten.

Am Anleihemarkt gingen die Renditen leicht zurück. So sank die Rendite für 10-jährige Bundesanleihen auf minus 0,36 Prozent. Die Edelmetalle traten weitgehend auf der Stelle. Der Preis für eine Feinunze Gold pendelte um die Marke von 1.470 US-Dollar. Öl legte derweil trotz gestiegener Rohöllagerbestände deutlich zu und der Euro/US-Dollar stagnierte bei 1,107 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Beim Automobilbauer Continental beschloss der Aufsichtsrat Werksschließungen und Personalabbau. Bei der Deutschen Lufthansa stehen die Ampeln wieder auf Streik statt Schlichtung. Dies und ein negativer Analystenkommentar drückten heute auf den Aktienkurs. Delivery Hero erhöhte nach guten Q3-Zahlen die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr. Der SDAX®-Titel Dermapharm legte nach guten Quartalszahlen deutlich zu und schob sich heute in den Bereich des Allzeithochs. K+S befindet sich weiter im Abwärtsstrudel und sank heute auf den tiefsten Stand seit Juni 2005. Rheinmetall gab nach einem vorsichtigen Ausblick über sechs Prozent nach. ThyssenKrupp präsentierte sich im Vorfeld der Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr freundlich und nahm Kurs auf das jüngste Hoch von EUR 14.

CTS  Eventim und ThyssenKrupp melden Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Jenoptik lädt zum Kapitalmarkttag.

Wichtige Termine

  • Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, November
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 16.November
  • USA – Industrieindex Philly Fed, November
  • USA – Frühindikatoren, Oktober

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.170 /13.280/13.450/13.550 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.025/13.125 Punkte

Der DAX® gab am Vormittag auf 13.080 Punkte nach ehe er mittags wieder nach oben drehte. Zum Handelsschluss tauchte der Index erneut unter die Unterstützung von 13.170 Punkte. Die nächste Unterstützung findet der Index bei 13.120 Punkte. Bis dahin befindet sich der Index in der neutralen Zone (13.120/13.290). Sinkt der DAX® unter 13.120 Punkte könnten die Bären das Zepter in die Hand nehmen. Bis dahin sollten die Bullen noch nicht abgeschrieben werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.08.2019 –20.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 21.11.2014 – 20.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAX®HX6P273,798.60013.60019.03.2020
DAX®HX6VK56,608.80014.00019.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.11.2019; 17:34 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 21.11.: DAX mit Rücksetzer. K+S, Öl und ThyssenKrupp im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Zugehörige Werte

DAX 13.664,00 Pkt. -0,90% -125,00
K+S AKTIENGESELLSCHAFT 4,815 USD -1,73% -0,08
ThyssenKrupp 9,806 EUR -2,33% -0,23
Ölpreis Brent 59,35 USD +0,32% +0,19
Ölpreis WTI (Spot) 54,07 USD +2,23% +1,18
K+S 8,758 EUR -0,61% -0,05

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.