Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Tiefrot: Dax fällt unter 12.200 Punkte – Tillerson-Rauswurf belastet

onvista
Tiefrot: Dax fällt unter 12.200 Punkte – Tillerson-Rauswurf belastet

Der Dax hat seine Gewinne seit letztem Donnerstag im Verlauf des späten Xetra-Handels komplett abgegeben. Zuletzt verlor der Index der 30 größten deutschen Börsentitel 2 Prozent und fiel auf 12.170 Punkte. Er folgte damit den Vorgaben von der Wall Street. Dort gab der Dow Jones Industrial anfängliche Aufschläge von bis zu 0,8 Prozent vollständig wieder ab. Der technologielastige Nasdaq-100 rutschte ins Minus. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone verlor 1,24 Prozent auf 3.386 Zähler.

Der Euro zog am Dienstag deutlich auf 1,2399 US-Dollar an, nachdem in den USA insgesamt verhaltene Inflationsdaten bekannt gegeben worden waren. 

Die Ablösung des US-Außenministers Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump lastete auf der Stimmung an den Börsen. Nachfolger Tillersons wird der derzeitige CIA-Direktor Mike Pompeo. Dieser gilt als stramm konservativ und liegt ganz auf Trumps harter Linie, was den Iran und Nordkorea angeht - zwei geopolitische Krisenherde, die die Finanzmärkte immer wieder belasten können.

"Vielleicht wittern einige Investoren jetzt härteren Gegenwind aus den USA, sowohl handelspolitisch wie auch in Sachen Außenpolitik", sagte Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Mit Chefdiplomat Tillerson habe ein weiterer Widersacher Trumps und Verfechter eher moderater Töne das Weiße Haus verlassen.

Foto:dpa onvista/dpa-AFX

Zugehörige Werte

DAX 10.865,77 Pkt. -0,53% -58,93
Dow Jones 24.100,51 Pkt. -2,02% -496,87
Dollarkurs 0,884 EUR 0,00% 0,00
REX 486,963 Pkt. +0,12% +0,61
NASDAQ 100 6.594,963 Pkt. -2,55% -173,01

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht