onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Trotz Frauenquote: Männer dominieren DAX-Aufsichtsräte

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - In den größten deutschen Konzernen sind heute 36 Prozent der Aufsichtsratsmitglieder Frauen. Wie aus einer Studie der Personalberatung Russell Reynolds hervorgeht, sind die Schlüsselpositionen jedoch weiterhin von Männern besetzt: Simone Bagel-Trah bei Henkel sei die einzige Aufsichtsratsvorsitzende in den 30 Dax -Konzernen. Und nur 17 der 142 Ausschussvorsitzenden seien Frauen.

Von den neun Frauen, die dieses Jahr neu in die Kontrollgremien einziehen, habe weniger als die Hälfte "Erfahrung auf Top-Management-Ebene vergleichbarer Konzerne: Sie sind mehrheitlich Beraterinnen, Expertinnen und Politikerinnen", teilten die Unternehmensberater mit. "Erstmals haben drei Viertel der Dax-Unternehmen digitale Expertise im Aufsichtsrat. Von den Digitalisierungsexperten sind 36 Prozent weiblich."

Frauenquote, Diversität und Doppelmandate seien die großen Themen der vergangen Jahre gewesen, rückten aber "zunehmend in den Hintergrund", heißt es in der Studie. "Digitale Neuausrichtung, Governance, gesellschaftliche Verantwortung" stünden heute im Fokus. "Corona, Klimawandel und der Wirecard -Skandal verschieben die Schwerpunkte. Mut zu neuen Weichenstellungen, Integrität und Unabhängigkeit als Voraussetzung für effektive Kontrolle sind jetzt die gefragtesten Eigenschaften und Kompetenzen", erklärte Personalberater Thomas Tomkos./rol/DP/edh

Zugehörige Werte

Henkel 90,34 EUR 0,00% 0,00
DAX 12.524,61 Pkt. -0,26% -33,03
Wirecard 0,599 EUR +0,57% 0,00
DAX (PR) (CHF) 689,96 Pkt. -0,27% -1,91
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.127,15 Pkt. -0,26% -2,97
HENKEL AG & CO. KGAA 26,94 USD -0,22% -0,06

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.