onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Trump: Zölle auf Stahl aus Argentinien und Brasilien werden reaktiviert

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA werden laut US-Präsident Donald Trump wieder Zölle auf Stahl und Aluminium aus Argentinien und Brasilien verhängen. Die Zölle würden "unverzüglich" wieder eingeführt, schrieb US-Präsident Donald Trump am Montag auf dem Mitteilungsdienst Twitter. Er begründete den Schritt mit der "massiven" Abwertung der Landeswährungen der beiden südamerikanischen Länder. Dies sei "nicht gut für unsere Landwirte". Die USA konkurrieren mit den beiden Ländern bei bestimmten landwirtschaftlichen Produkten wie Soja oder Mais.

Trump erneuerte in dem Zusammenhang auch seine Kritik an der US-Notenbank Fed. Sie solle die Zinsen senken und ihre Geldpolitik lockern, "so dass Länder, von denen es viele gibt, nicht länger Vorteile aus dem starken Dollar ziehen können, indem sie ihre Währungen weiter abwerten". In der Vergangenheit hatte Trump auch der Europäischen Zentralbank (EZB) vorgehalten, den Euro gezielt zu schwächen.

Argentinien und Brasilien eine gezielte Abwertung ihrer Währungen vorzuwerfen, ist zumindest fragwürdig. Der argentinische Peso steht unter Druck, seit sich im Sommer ein Regierungs- und Politikwechsel in Argentinien abgezeichnet hat. Der brasilianische Real leidet seit längerem unter den wirtschaftlichen Problemen des Landes. Argentinien hatte im Sommer Maßnahmen gegen die Abwertung seiner Währung ergriffen, die brasilianische Notenbank hatte erst vor wenigen Tagen direkt am Devisenmarkt interveniert./bgf/jkr/jha/

Zugehörige Werte

S&P MERVAL 51.083,76 Pkt. +0,17% +89,33
Bovespa 104.125,64 Pkt. +1,28% +1.323,88
Mais 311,25 USc +0,08% +0,25
Soja 880,75 USc -0,14% -1,25
ALUMINIUM (BNPP INDICATION) 1.756,93 USD +0,32% +5,61
Dow Jones 27.386,98 Pkt. +0,68% +185,46

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.