Navigation Zurück Suche Favoritenliste

US-Quartalssaison startet durch

HSBC
hsbc.jpg

Jewgeni Ponomarev, Zertifikate-Experte, HSBC Jewgeni Ponomarev,
Zertifikate-Experte,

HSBC

US-Quartalssaison startet durch

Der S&P 500® ist auf Rekordhochs geklettert. Im Fokus der Investoren könnten einmal mehr die Technologiewerte, wie Apple, Facebook und Alphabet stehen.

Mit großer Spannung warten Investoren auf die Quartalszahlen der Unternehmen aus dem S&P 500®. Wie üblich haben die Analysten vor dem Start der Saison ihre Gewinnschätzungen deutlich reduziert. Laut der Researchfima FactSet liegt das erwartete Gewinnwachstum für das dritte Quartal bei lediglich 2,8 Prozent, womit sich der Wert gegenüber dem zweiten Quartal stark abschwächen würde.

Die Branchenunterschiede sind allerdings gewaltig. Der größte Belastungsfaktor waren zuletzt die Versicherer, weil deren Schätzungen nach den Hurrikans eingebrochen sind. Bereinigt um den Sektor, würden die Profite der S&P 500®-Firmen laut FactSet um 4,9 Prozent steigen. Das größte Gewinnplus werde mit weitem Abstand der Energiesektor, sprich die Öl- und Gasfirmen und ihre Zulieferer, verbuchen, was vor allem an dem schwachen Vergleichswerten des Vorjahres liegt. ExxonMobil und Chevron legen jeweils am 27. Oktober die Ergebnisse vor.


Produktidee: Turbo-Optionsschein auf S&P 500®
Markterwartung Produktart Basispreis Hebel WKN
Steigende Kurse Call* 2.375,00 Pkt 14,29 TD9487
Fallende Kurse Put* 2.700,00 Pkt 15,64 TR0VH0
Stand: 13.10.2017 – ca. 09:24 Uhr
*Letzter Börsenhandelstag: 13.03.2018


Das zweitstärkste Gewinnwachstum sollen die IT-Firmen liefern, angetrieben von den Halbleiterfirmen und ihren Zulieferern. Die Chipfirma Micron Technology, deren Geschäftsjahr im August endete, hat Investoren mit den Ergebnissen bereits begeistert, woraufhin die Aktie auf ein 16-Jahres-Hoch gestiegen ist.

Im Fokus der Investoren könnten wieder die Technologiewerte stehen. Der Internet-Videodienst Netflix eröffnet am 16. Oktober den Zahlenregen. Verschiedene Analysten sagen für das dritte Quartal einen Umsatzsprung um 30 Prozent auf 2,97 Mrd. Dollar vorher. Der Gewinn je Aktie soll auf 0,32 Dollar nach oben schießen. Am 26. Oktober folgt die Google-Mutter Alphabet. Am 1. November werden alle Augen auf Facebook und einen Tag später auf Apple gerichtet sein.

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.


Hier geht's zur Homepage von HSBC



Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.
Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
countImage_42163599859e07796edff62652857

Zugehörige Werte

S&P 500 (NET TR) 4.457,03 USD +0,17% +7,85
Micron Technology 41,49 USD +2,69% +1,09
DAX 13.019,85 Pkt. +0,12% +16,15
EURO STOXX 50 3.613,97 Pkt. +0,21% +7,70
SMI 9.293,86 Pkt. +0,20% +19,27
Ölpreis Brent 57,97 USD +0,44% +0,25

Weitere News

zur klassischen Ansicht