onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

USA einigen sich mit Kanada und Mexiko auf neues Handelsabkommen

Reuters

Washington/Mexiko-Stadt (Reuters) - Die USA, Kanada und Mexiko haben sich nach monatelangem Tauziehen auf eine neue Handelsvereinbarung geeinigt.

Vertreter der drei Staaten sollten das sogenannte USMCA-Abkommen noch am Dienstag in Mexiko-Stadt unterzeichnen. Es löst das 1994 in Kraft getretene Nafta-Freihandelsabkommen ab, das US-Präsident Donald Trump als "schlechtesten Deal aller Zeiten" bezeichnet hatte.

Eine vorläufige Einigung war vor einem Jahr errungen worden. Im Anschluss wurde aber Kritik laut, insbesondere vonseiten der US-Demokraten und amerikanischen Gewerkschaften. Auf deren Druck hin wurden nun striktere Vorkehrungen zugunsten von Arbeitnehmern aufgenommen. Die Parlamente aller drei Vertragsstaaten müssen das Abkommen noch genehmigen.

Zugehörige Werte

S&P/TSX COMPOSITE 17.565,34 Pkt. -0,32% -56,44
DOW JONES MEXICO (PRICE) (MXN) 3.000,29 Pkt. 0,00% +0,05

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.