onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

USA: Rohölvorräte steigen schwächer als erwartet

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Rohölbestände der USA sind in der vergangenen Woche schwächer gestiegen als erwartet. Die Vorräte legten um 0,5 Millionen auf 443,3 Millionen Barrel zu, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel mit einem Anstieg um 2,6 Millionen Barrel gerechnet.

Die Benzinbestände fielen dagegen um 2,7 Millionen auf 256,4 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) sanken um 2,1 Millionen auf 138,5 Millionen Barrel. Die Ölproduktion verharrte auf dem Rekordwert von 13,0 Millionen Barrel pro Tag.

Die Daten im Überblick:

Aktuell Vorwoche

Rohöllagerbestände 443,3 442,9 Benzinlagerbestände 256,4 259,1 Destillatebestände 138,5 140,6

(in Mio Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von Rundungen möglich.

/bgf/jsl/jha/

Zugehörige Werte

Dow Jones 22.111,67 Pkt. +5,03% +1.059,14
Ölpreis Brent 32,98 USD -2,25% -0,76
Ölpreis WTI (Spot) 26,61 USD -0,67% -0,18
Heizölpreis 1,057 USD -0,56% 0,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.