onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VIRUS: Axel Springer streicht Jahresprognose - Hauptversammlung wird verschoben

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Der Medienkonzern Axel Springer streicht wegen der Corona-Krise seine Prognose für das laufende Jahr. Umsätze und operativer Gewinn dürften in allen drei Geschäftsbereichen schlechter ausfallen als bisher gedacht, teilte das Unternehmen am Montag nach Börsenschluss mit. Die Aktionäre sollen für 2019 aus heutiger Sicht dennoch wie geplant eine Dividende von 1,16 Euro erhalten. Die Hauptversammlung, auf der sie darüber abstimmen sollen, wird allerdings verschoben. Statt am 22. April soll sie an einem noch nicht festgelegten Tag in der zweiten Juni-Hälfte stattfinden.

Für 2020 hatte Axel Springer bisher einen Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres angepeilt. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern sollte aber wegen erhöhter Investitionen und Abschreibungen schon ohne die Folgen der Coronavirus-Pandemie deutlich zurückgehen. Aus Sicht des Vorstands ist eine hinreichend belastbare konkrete neue Prognose für 2020 derzeit nicht möglich./stw/he

Zugehörige Werte

Axel Springer 55,00 EUR +7,84% +4,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.