onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VIRUS: Deutsche Bank spendet 100 000 Schutzmasken an Berlin

dpa-AFX

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank spendet dem Land Berlin 100 000 Operations-Masken für die medizinische Versorgung in der Corona-Krise. "Mit der Spende der OP-Masken aus unseren Beständen wollen wir die gemeinsamen Anstrengungen unbürokratisch unterstützen", teilte Harald Eisenach, Sprecher der Geschäftsleitung für die Region Ost, am Donnerstag mit. Schon wenige Tage zuvor hatte die Bank rund 375 000 solcher Masken der Stadt Frankfurt zur Verfügung gestellt. Das Land Berlin werde die Ausrüstung nun an Kliniken, Pflege- und Sozialeinrichtungen sowie Behörden zuteilen. Die Masken stammen demnach aus den Beständen, den die Deutsche Bank im Rahmen der Sars-Epidemie angeschafft hatte.

Schutzmasken gelten nicht nur in Berlin als Mangelware, obwohl Experten davon ausgehen, dass sie in der Öffentlichkeit zwar einen Fremd- aber keinen Eigenschutz vor dem Virus Sars-CoV-2 bieten. Für den medizinischen Einsatz sind sie aber wichtig. Wie groß der Bedarf genau ist, ist nicht bekannt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) prognostizierte am Donnerstag für den Kampf gegen das Coronavirus in Deutschland auf lange Sicht einen Bedarf von Milliarden Masken./maa/DP/nas

Zugehörige Werte

Deutsche Bank 7,531 EUR -3,81% -0,29
DAX 11.586,85 Pkt. -1,64% -194,28

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.