onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VIRUS: IG Metall gegen Kurzarbeitsabzüge für Auszubildende

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die IG Metall hat davor gewarnt, in der Corona-Krise die Bezüge der Auszubildenden zu kürzen. Zunächst müsse die Qualität ihrer Ausbildung sichergestellt werden, verlangte die Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft, Christiane Benner, am Mittwoch in Frankfurt. Die IG Metall arbeite gerne daran mit, kreative Lösungen zu finden.

Deutlich wandte sich Benner gegen Vorschläge aus dem Arbeitgeberlager, die Ausbildungsvergütungen nach den Regeln des Kurzarbeitergeldes zu kürzen. "Auf dem Rücken der Auszubildenden zu sparen, ist unredlich und kurzsichtig", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Sie wies auf die vergleichsweise niedrigen Ausbildungsvergütungen hin: "Mit weniger Geld geraten viele Auszubildende in Existenznöte."

Bislang sind die rund 1,3 Millionen Auszubildenden in Deutschland gesetzlich vor Gehaltskürzungen während der Kurzarbeit geschützt. Sie sollen auch ohne Arbeit sechs Wochen lang ihre vollen Bezüge erhalten statt der 60 Prozent vom entgangenen Nettolohn für Kinderlose durch die Arbeitsagentur. Zudem ist der Ausbildungsbetrieb verpflichtet, alle Mittel auszuschöpfen, um die Ausbildung auch während der Kurzarbeit weiter zu gewährleisten./ceb/DP/mis

Zugehörige Werte

IG GROUP PLC 9,376 USD -1,08% -0,10
DAX 11.586,85 Pkt. -1,64% -194,28

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.